Die Depression ist eine traurige Verstimmung, die gekennzeichnet ist durch Niedergeschlagenheit, Lustlosigkeit, Interesselosigkeit, Reizbarkeit, Kontaktarmut und Antriebsarmut. Auch Weinen und Angst können dabei auftreten. Andere Störungen sind Kopfschmerzen, Schafstörungen, Müdigkeit, Gewichtsabnahme oder Zunahme durch vermindertem oder gesteigertem Appetit.

Siehe auch --->Saisonbedingte Depression

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Prämenstruelles Syndrom ■■■■■
Prämenstruelles Syndrom: Das prämenstruelle Syndrom ist charakterisiert durch Störungen in den letzten . . . Weiterlesen
Zucker ■■
Zucker: Zucker ist ein aus Pflanzen (Zuckerrohr und Zuckerrübe) gewonnenes süßes Lebensmittel, das . . . Weiterlesen
Klimakterium ■■
Als Klimakterium (Klimax) bezeichnet man die Wechseljahre der Frau, die Übergangsphase von der Geschlechtsreife . . . Weiterlesen
Inkontinenz
Als Inkontinenz bezeichnet man das Unvermögen, Harn oder Stuhlgang willkürlich zurückzuhalten; - Im . . . Weiterlesen