Lexikon D

Medizin und Kosmetik +++ Beispielartikel: 'Diät', 'Darm', 'Demenz'

English: Intestine / Español: Intestino / Português: Intestino / Français: Intestin / Italiano: Intestino

Der Darm (lateinisch intestinum, griech. enteron) ist der wichtigste Teil des Verdauungstraktes von höheren vielzelligen Tieren einschließlich des Menschen. Er erstreckt sich vom Magenpförtner bis zum After, davor liegen der Magen, die Speiseröhre und die Mundhöhle. Der Darm ist beim erwachsenen Menschen ca. acht Meter lang und besitzt wegen der feinen Darmzotten eine Oberfläche von etwa 400 bis 500 m­². Die Gesamtheit der Mikroorganismen im Darm ist die Darmflora.

English: Gut bacterium / Español: Bacteria intestinal / Português: Bactéria intestinal / Français: Bactérie intestinale / Italian: Batterio intestinale

Darmbakterie ist eine Bezeichnung für die Mikroorganismen, die im Darmtrakt des Menschen und vieler Tiere vorkommen. Diese Bakterien sind Teil der Darmflora und spielen eine wichtige Rolle bei der Verdauung, der Immunfunktion und der allgemeinen Gesundheit.

English: Bowel movement / Español: Movimiento intestinal / Português: Movimento intestinal / Français: Mouvement intestinal / Italiano: Movimento intestinale

Darmentleerung bezeichnet den Prozess, bei dem der Darm seinen Inhalt, bestehend aus unverdaulichen Nahrungsresten, Bakterien und anderen Abfallprodukten, durch den Anus ausscheidet. Dieser Prozess ist essenziell für die Aufrechterhaltung der Gesundheit des Verdauungssystems und die Beseitigung von Abfallstoffen aus dem Körper.

Das Darmepithel ist die Zellschicht, die den Darm auskleidet.

English: Intestinal Disease / Español: Enfermedad Intestinal / Português: Doença Intestinal / Français: Maladie Intestinale / Italiano: Malattia Intestinale

Darmerkrankung bezeichnet im medizinischen Kontext eine Vielzahl von Krankheiten, die den Darm betreffen, einschließlich des Dünn- und Dickdarms. Diese Erkrankungen können akute oder chronische Entzündungen, Infektionen, funktionelle Störungen oder strukturelle Anomalien umfassen.

English: Gut flora / Español: Flora intestinal / Português: Flora intestinal / Français: Flore intestinale / Italiano: Flora intestinale

Darmflora im medizinischen Kontext, auch bekannt als Mikrobiota des Gastrointestinaltrakts, bezieht sich auf die Gemeinschaft von Mikroorganismen, einschließlich Bakterien, Viren, Pilze und Archaeen, die im menschlichen Verdauungstrakt leben. Diese Mikroorganismen spielen eine entscheidende Rolle bei der Verdauung, der Synthese von Vitaminen (wie Vitamin K und einige B-Vitamine), dem Schutz vor pathogenen Mikroorganismen und der Unterstützung des Immunsystems. Ein gesundes Gleichgewicht der Darmflora ist wesentlich für die Aufrechterhaltung der allgemeinen Gesundheit und des Wohlbefindens.

English: Bowel function / Español: Función intestinal / Português: Função intestinal / Français: Fonction intestinale / Italian: Funzione intestinale

Darmfunktion bezieht sich auf die verschiedenen physiologischen Prozesse und Aufgaben, die der Darm im menschlichen Körper erfüllt. Dies umfasst die Verdauung und Absorption von Nährstoffen, die Ausscheidung von Abfallprodukten und die Regulation des Flüssigkeits- und Elektrolythaushalts. Eine gesunde Darmfunktion ist entscheidend für das allgemeine Wohlbefinden und die Gesundheit.

English: Gut health / Español: Salud intestinal / Português: Saúde intestinal / Français: Santé intestinale / Italiano: Salute intestinale

Darmgesundheit bezieht sich auf das Wohlbefinden und die optimale Funktion des Magen-Darm-Trakts, insbesondere des Darms. Im medizinischen Kontext umfasst Darmgesundheit die Erhaltung einer gesunden Darmflora, die richtige Verdauung und Absorption von Nährstoffen sowie die Prävention und Behandlung von Erkrankungen des Darms.

English: Intestinal content / Español: Contenido intestinal / Português: Conteúdo intestinal / Français: Contenu intestinal / Italian: Contenuto intestinale

Darminhalt bezieht sich auf den Inhalt des Darms, der aus einer Mischung von Nahrung, Flüssigkeiten, Verdauungsenzymen, Galle und Mikroorganismen besteht. Der Darminhalt spielt eine zentrale Rolle im Verdauungsprozess, indem er Nährstoffe aufnimmt und Abfallstoffe zur Ausscheidung vorbereitet.

Als Darmkrebs oder Darmkarzinom bezeichnet man alle bösartigen (malignen) Tumoren des Darmes. Die kolorektalen Karzinome, das sind die Karzinome des Colons und des Mastdarms (Rectum), machen dabei mehr als 95 % der bösartigen Darmtumoren aus.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.