English: Tissue / Español: Tejido / Português: Tecido / Français: Tissu / Italiano: Tessuto

Im medizinischen Kontext bezieht sich Gewebe auf eine Ansammlung von Zellen, die eine spezifische Funktion im Körper ausüben.

Es gibt vier Haupttypen von Gewebe im menschlichen Körper:

  1. Epithelgewebe: Dieses Gewebe bedeckt und schützt Oberflächen und Hohlräume des Körpers. Es kann in einfaches (z.B. die Schleimhaut im Mund) oder mehrschichtiges (z.B. die Haut) Epithelgewebe unterteilt werden.

  2. Bindegewebe: Dieses Gewebe stützt und verbindet Organe und Gewebe im Körper. Es enthält Zellen wie Fibroblasten, die Kollagen produzieren, das eine wichtige Rolle bei der Stärke und Elastizität des Gewebes spielt. Beispiele für Bindegewebe sind Sehnen, Bänder und Faszien.

  3. Muskelgewebe: Dieses Gewebe erzeugt Bewegung im Körper und kann in glatte (z.B. in den Wänden des Verdauungstrakts) oder quergestreifte (z.B. im Herzmuskel oder Skelettmuskel) Muskulatur unterteilt werden.

  4. Nervengewebe: Dieses Gewebe besteht aus Neuronen und Gliazellen, die für die Übertragung von Informationen im Körper verantwortlich sind. Es kann in Zentralnervensystemgewebe (z.B. Gehirn und Rückenmark) und peripheres Nervengewebe (z.B. Nerven im Körper) unterteilt werden.

Beschreibung

Gewebe im medizinischen Kontext bezieht sich auf eine Ansammlung von Zellen, die gemeinsam eine bestimmte Funktion erfüllen. Diese Zellen können unterschiedliche Formen und Größen haben und sind in der Regel spezialisiert, um bestimmte Aufgaben im Körper zu übernehmen. Gewebe kann aus verschiedenen Zelltypen bestehen, die eng miteinander verbunden sind und zusammenarbeiten, um die Struktur und Funktion eines Organs oder eines Körperteils zu unterstützen. Beispiele für Gewebearten sind Muskelgewebe, Nervengewebe, Bindegewebe und Epithelgewebe. Gewebe kann durch verschiedene Techniken wie histologische Untersuchungen oder Bildgebungstechniken wie MRT oder CT sichtbar gemacht werden. Bei Verletzungen oder Krankheiten kann sich das Gewebe regenerieren oder reparieren, abhängig von der Art und Schwere der Schädigung.

Anwendungsbereiche

  • Diagnose von Krankheiten durch Gewebebiopsien
  • Transplantation von Gewebe und Organen
  • Rekonstruktive Chirurgie zur Wiederherstellung von Gewebestrukturen
  • Entwicklung von Medikamenten und Therapien basierend auf Gewebeuntersuchungen
  • Gewebeengineering zur Herstellung von künstlichem Gewebe für Implantate

Beispiele

Weitere Beispiele für Gewebe im Körper sind:

  • Fettgewebe: Speichert Energie und isoliert den Körper.
  • Knorpelgewebe: Unterstützt und dämpft die Gelenke.
  • Knochengewebe: Stützt den Körper und ermöglicht Bewegung.
  • Blutgewebe: Transportiert Sauerstoff und Nährstoffe im Körper.
  • Lymphgewebe: Beteiligt sich an der Immunabwehr im Körper.

Jedes Gewebe hat seine eigene Struktur, Zusammensetzung und Funktion, die eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der Gesundheit und des Gleichgewichts im Körper spielen.

Risiken

  • Infektionen bei Gewebeentnahmen oder Transplantationen
  • Abstoßungsreaktionen bei Gewebetransplantationen
  • Verletzungen von umliegendem Gewebe während chirurgischer Eingriffe
  • Unzureichende Wundheilung nach Gewebeverletzungen

Beispielsätze

  • Das Nervengewebe ist für die Übertragung von Signalen im Körper verantwortlich.
  • Die Regeneration des Muskelgewebes kann nach intensivem Training beschleunigt werden.
  • Der Arzt entnahm eine Gewebeprobe zur genaueren Untersuchung.
  • Die Behandlung zielt darauf ab, das geschädigte Gewebe zu reparieren.
  • Die Epithelgewebe schützen die inneren Organe vor äußeren Einflüssen.

Ähnliche Begriffe

  • Biogewebe
  • Organ
  • Matrix
  • Gewebsflüssigkeit
  • Zellverband

Weblinks

Artikel mit 'Gewebe' im Titel

  • Deckgewebe: Im medizinischen Kontext bezieht sich das Deckgewebe auf die äußere Schicht von Knochen, die als Periost bezeichnet wird. Das Periost ist eine dünne, faserige Membran, die den Knochen bedeckt und ihm Nährstoffe und Blutgefäße zufüh . . .
  • Fettgewebe: Das Fettgewebe ist eine an verschiedenen Stellen des Körpers auftretende Form des Bindegewebes, die aus Fettzellen (Adipozyten) aufgebaut ist. Grundsätzliche Aufgabe der Fettzelle ist es, in ihrem Zellleib Fett als auch Wasser speichern . . .
  • Lungengewebe: Die Lunge (lateinisch Pulmo) ist ein paariges Organ der Atmung- sie erfüllt den Zweck, eine große Oberfläche (Lungengewebe) für den Gasaustausch zwischen Luft und Blut herzustellen
  • Muskelgewebe: Muskelgewebe ist eine der vier Hauptarten von Geweben im menschlichen Körper, spezialisiert auf die Kontraktion, die Bewegung ermöglicht oder physiologische Funktionen unterstützt

Zusammenfassung

Gewebe im medizinischen Kontext umfasst eine Ansammlung von spezialisierten Zellen, die gemeinsam eine Funktion erfüllen. Es wird für die Diagnose, Behandlung und Forschung in verschiedenen Bereichen der Medizin eingesetzt. Trotz seiner wichtigen Rolle können Risiken wie Infektionen oder Abstoßungsreaktionen auftreten. Die Regeneration und Reparatur von Gewebe sind entscheidend für die Genesung von Verletzungen oder Krankheiten.

--

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Organ ■■■■■■■■■■
Organ (von altgriech. organon "Werkzeug") ist ein Körperteil bzw. eine Funktionseinheit aus verschiedenen . . . Weiterlesen
Faser ■■■■■■■■■■
Faser im medizinischen Kontext bezieht sich häufig auf die verschiedenen Arten von biologischen Strukturen . . . Weiterlesen