Lexikon W

Medizin und Kosmetik +++ Beispielartikel: 'Wirbelsäule', 'Warze', 'Wachstums- und Gestaltungskrankheiten'

English: Wax / Español: Cera / Français: Cire / Italiano: Cera

Wachse sind Stoffe, die heute durch ihre mechanisch-physikalischen Eigenschaften definiert werden. Ihre chemische Zusammensetzung und Herkunft sind hingegen sehr unterschiedlich.

Ein Stoff wird als Wachs bezeichnet, wenn er bei 20 ­°C knetbar, fest bis brüchig hart ist, eine grobe bis feinkristalline Struktur aufweist, farblich durchscheinend bis opak, aber nicht glasartig ist, über 40 ­°C ohne Zersetzung schmilzt, wenig oberhalb des Schmelzpunktes leicht flüssig (wenig viskos) ist, eine stark temperaturabhängige Konsistenz und Löslichkeit aufweist sowie unter leichtem Druck polierbar ist.

Im medizinischen Kontext bezieht sich der Begriff "Wachstum" in der Regel auf die Zunahme von Zellen, Gewebe oder Organen. Hier sind einige Beispiele für die Verwendung des Begriffs "Wachstum" im medizinischen Kontext:

Die Wachstums- und Gestaltungskrankheiten gehören zu den Inneren Krankheitsursachen. Unterschieden werden folgende Untergruppen:

Das Wadenbein (Fibula) ist einer der beiden langen Knochen im Unterschenkel des menschlichen Skeletts. Das andere lange Knochen im Unterschenkel ist das Schienbein (Tibia).

Ein Wahn oder eine Wahnidee ist eine inhaltliche Denkstörung, ein unmittelbar oder aus einem inneren Bedürfnis entstandenes krankhaftes und unkorrigierbares Fehlurteil.

Wahnsinn ist eine akute mit Wahnideen und Halluzinationen einhergehende Verwirrtheit, z.B. bei chronischem Alkoholismus, manisch-depressivem Irresein oder Schizophrenie.

Walrat wird aus Körperhöhlen des Pottwals gewonnen und als kosmetischer Grundstoff verwendet. Heute darf aus Artenschutzgründen kein Walrat mehr aus Walen gewonnen werden. Es wird synthetisch hergestellt.

Im medizinischen Kontext bezieht sich der Begriff "Wange" auf die seitliche Fläche des Gesichts zwischen der Nase und dem Ohr.

Wanzen sind flügellose Insekten mit saugend-stechenden Mundwerkzeugen. Sie sind wichtige Krankheitsüberträger für den Menschen. Diese blutsaugenden Parasiten übertragen z.B. Rückfallfieber.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.