Lexikon C

Medizin und Kosmetik +++ 'Cellulite', 'Creme', 'Cannabidiol'

Ein Café-au-lait-Fleck ist ein bis zu handtellergroßer, harmloser Hautfleck, dessen Ursache unklar ist. Durch eine erhöhte Melaninproduktion entsteht ein milchkaffeefarbene bis bräunlicher Fleck.

Calcium (oft auch Kalzium geschrieben) ist ein chemisches Element mit dem Kürzel Ca und der Ordnungszahl 20.

Calendula ist die Ringelblume, eine Heilpflanze, dessen Öl heilend, desinfizierend, entzündungshemmend und beruhigend wirkt.

Camouflage ist eine Schminktechnik, bei der man mit speziellen Farben Hautveränderungen überdecken kann.

Candida ist ein Gattungsbegriff für Sproßpilze. Die Gattung umfasst zahlreiche Arten, von denen medizinisch nur einige von Bedeutung sind, u.a. Candida albicans.

Candidosis ist der Sammelbegriff für Candida-Pilzerkrankungen. Die wichtigste Form ist Candida albicans. Dieser Sproßpilz bekommt unter bestimmten Bedingungen Krankheitswert, z.B. nach Antibiotikaeinnahme oralen Kontrazeptiva, Zytostatika, in der Schwangerschaft, bei Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), bei Leukämien und Krebs.

Cannabidiol (CBD) ist ein legales (nicht psychotisch wirkendes) Produkt, welches aus dem weiblichen Hand gewonnen wird.

Die Cellulipolyse dient zur Behandlung der Cellulite durch Elektrostimulation. Dabei werden 15 cm lange Nadeln, die mit einem Schwachstromgenerator verbunden sind, unter die Haut geschoben.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.