Lexikon L

Medizin und Kosmetik +++ Beispielartikel: 'Liquid Aroma', 'Lotion', 'Lebensmittelauswahl'

Lachen ist eines der wichtigsten angeborenen emotionalen Ausdrucksverhalten des Menschen, das nicht nur, aber vor allem in der Gemeinschaft mit Mitmenschen seine Wirkung entfaltet. Das Lachen ist durch typische Lautäußerungen und eine stoßartige Ausatmung gekennzeichnet und unterscheidet sich dadurch deutlich vom bloßen Lächeln (beim Lächeln oder Schmunzeln verändert sich nur der Gesichtsausdruck).

Als Lacklippen bezeichnet man ein krankhaftes Symptom, das z.B. bei Leberzirrhose auftreten kann. Es äußert sich in knallroten, leicht glänzenden Lippen.

Eine Lähmung im medizinischen Kontext bezeichnet einen Zustand, in dem die normale motorische Funktion eines Körperteils oder einer Muskelgruppe eingeschränkt oder aufgehoben ist. Es gibt verschiedene Arten von Lähmungen, die je nach Ursache und betroffenem Bereich unterschiedlich sein können.

Laktose ist ein Zucker, der in Milchprodukten vorkommt und von manchen Menschen nicht vertragen wird, weil sie nicht genug von dem Enzym Laktase produzieren, das Laktose in seine Bestandteile aufspaltet und verdaulich macht.

Laktoseintoleranz ist eine Lactoseunverträglichkeit, d.h., dass nach dem Konsum von Milch Bauchschmerzen und Durchfall auftreten können. Häufig ist die Lactoseintoleranz nur vorübergehend und tritt nach Darminfektionen auf. Angesäuerte Milchprodukte, z.B. Joghurt, werden meistens in kleineren Portionen vertragen.

Bei Laktoseintoleranz (auch Laktoseunverträglichkeit oder Milchzuckerunverträglichkeit) wird der mit der Nahrung aufgenommene Milchzucker als Folge fehlender oder verminderter Produktion des Verdauungsenzyms Lactase nicht oder unvollständig verdaut; daraus kann sich eine Unverträglichkeit für Milch und Milcherzeugnisse ergeben.

Die laktovegetabile Kost ist eine Mischkost, die neben Gemüse und Obst auch Milch und Milchprodukte enthält. Fleisch und Fisch werden dagegen gemieden.

Die Laparoskopie ist eine Bauchspiegelung, eine Besichtigung der Bauchhöhle mit einem Endoskop. Dabei wird ein Gasgemisch in die Bauchhöhle gepumpt und unter sterilen Bedingungen und örtlicher Betäubung mittels eines kleinen Bauchschnittes das Laparoskop eingeführt und die Bauchorgane inspiziert. Siehe auch Endoskopie und Endoskop.
Laser- Behandlung : Die Laserbehandlung wird in der Kosmetik eingesetzt, um Fältchen, Falten und Altersflecken im Bereich des Gesichts, des Decolletes und der Hände zu behandeln.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Magen ■■
Der Magen ist ein wichtiger Teil des Verdauungssystems und befindet sich im Oberbauch. Er ist für die . . . Weiterlesen
Body-Mass-Index ■■
Der Body Mass Index (BMI) ist ein Wert, der Auskunft gibt, ob eine Person übergewichtig, normal oder . . . Weiterlesen