Lexikon Y

Medizin und Kosmetik +++ Beispielartikel: 'Yoga', 'Yersinia pestis', 'Yamswurzel'

Zubereitungen aus der Yamswurzel (dioscorea villosa) wirken entzündungshemmend und leicht schweißtreibend. Äußerlich wird es als Hautpflegemittel und lindernde Substanz eingesetzt. Innerlich eingenommen soll es gegen klimakterische Beschwerden wirken.

Yersinia pestis ist das Bakterium, das die Pest auslöst.

Yin Yang ist ein Begriff aus der chinesischen Philosophie, der z.B. männlich ( Himmel, stark) und weiblich ( Erde, Nachgiebigkeit) oder hell und dunkel beschreibt. Alle Wesen werden einem der beiden zugeordnet.

Yoga ist eine ganzheitliche Praxis, die Körper, Geist und Seele miteinander in Einklang bringt und in der Medizin als komplementäre Therapieform anerkannt ist. Die ursprünglich aus Indien stammende Technik umfasst körperliche Übungen, Atemkontrolle, Meditation und Entspannungstechniken, die darauf abzielen, das Wohlbefinden und die Gesundheit zu fördern. Das erste Yoga-Auftreten ist fett markiert.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.