Lexikon D

Medizin und Kosmetik +++ 'Drogen', 'Diphtherie', 'Diagnose'

Deodorantien sind Produkte gegen eine unangenehme Geruchsentwicklung. Sie bestehen aus Wirkstoffen, Stabilisatoren, Schaumverhinderer, Farb- und Duftstoffen. Es gibt sie als Aerosole, Pumpsprays, Stifte, Roller, Cremes oder Puder. Keimhemmende Mittel schränken das Wachstum von schweißzersetzenden Bakterien ein oder Geruchsabsorber nehmen geruchsbildende Stoffe auf (z.B. Talkum) oder Enzymhemmer blockieren die für die Schweißzersetzung verantwortlichen Enzyme.

Deodorantpuder ist ein pulverförmiges Kosmetikum, das sich durch starkes Saugvermögen mit dem Zusatz von bakterientötenden Wirkstoffen auszeichnet. Das verhindert unangenehmen Schweißgeruch. Siehe auch Puder.

Depilatio bedeutet Enthaarung. Siehe auch unter Haarentfernung.
Das Depotfett des Körpers ist gespeichertes Fett im Unterhautfettgewebe und dient der Wärmeisolation und der Energie- und Wasserreserve.

Die Depression ist eine traurige Verstimmung, die gekennzeichnet ist durch Niedergeschlagenheit, Lustlosigkeit, Interesselosigkeit, Reizbarkeit, Kontaktarmut und Antriebsarmut. Auch Weinen und Angst können dabei auftreten. Andere Störungen sind Kopfschmerzen, Schafstörungen, Müdigkeit, Gewichtsabnahme oder Zunahme durch vermindertem oder gesteigertem Appetit.

Deprivation kommt vom lateinischen Wort deprivare (berauben). In der Medizin bedeutet es entweder eine mangelhafte Umsorgung eines Säuglings oder, psychologisch gesehen, eine Ausschaltung aller Sinneseindrücke.
Bei der Dermabrasion wird durch manuelles oder mechanisches Abschleifen der Haut eine kosmetische Korrektur von Narben, Falten oder Akneschädigungen herbeigeführt.
Die Dermatitis ist eine entzündliche Hautreaktion, die oft durch äußerliche Schädigung hervorgerufen wird und auf den Einwirkungsort beschränkt bleibt.

Dermatitis solaris: Eine Dermatitis solaris ist ein Sonnenbrand, eine Reaktion der Haut auf eine Sonnenlichtüberdosis. Nach einer erhöhten Wärmeempfindung kommt es zu einer Rötung der Haut, einer Empfindlichkeit und Schwellung.

Beim Dermographismus entsteht durch mechanische Reizung eine sichtbare Hautreaktionen, die blass, rot oder erhaben (Quaddeln) sein können.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.