Die Anamnese ist die "Spurensuche" bei der Suche nach den Ursachen einer Krankheit.

Sie befasst sich mit der Vorgeschichte des Kranken und besteht aus

  1. Persönliche Anamnese (Dies betrifft das jetzige Leiden und alle früheren Krankheiten)
  2. Familien-Anamnese (Diese betrifft die in der Familie vorkommende Krankheiten, wie Zuckerkrankheit, Krebs, Tuberkulose, etc.)
Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Rehabilitation auf industrie-lexikon.de■■
- Die Weltgesundheitsorganisation versteht unter Rehabilitation; - alle Maßnahmen, die darauf gerichtet . . . Weiterlesen
Anorexie nervosa ■■
Anorexie nervosa: Anorexie nervosa bedeutet Magersucht infolge von vermindertem Appetit. Häufig sind . . . Weiterlesen
Lymphknoten ■■
Lymphknoten: Lymphknoten sind linsen- bis bohnengroße Organe, die an zahlreichen Stellen des Körpers . . . Weiterlesen
Rezidiv ■■
 ; - Unter einem Rezidiv  (lat. recidere "zurückfallen") versteht man den Rückfall . . . Weiterlesen
Therapie ■■
Die Therapie bezeichnet in der Medizin, Zahnmedizin und Psychotherapie die Maßnahmen zur Behandlung . . . Weiterlesen
Bakterielle Krankheit ■■
Eine Bakterielle Krankheit gehört zur Gruppe der Infektionskrankheiten und wird durch Bakterien verursacht. . . . Weiterlesen
Krankheit des Brustfells ■■
Eine Krankheit des Brustfells  ist eine --->Krankheit der Atmungsorgane; - Brustfellentzündung . . . Weiterlesen
Lungenerkrankung ■■
Die Lunge ist für unsere Atmung zuständig. Sie versorgt uns mit lebensnotwendigen Sauerstoff. Jede . . . Weiterlesen
Candidosis ■■
Candidosis ist der Sammelbegriff für Candida-Pilzerkrankungen. Die wichtigste Form ist Candida albicans; . . . Weiterlesen
Prognose
Eine Prognose ist eine Voraussage über den Krankheitsverlauf bzw. eine Beschreibung der Heilungsaussicht; . . . Weiterlesen