Die Chemotherapie ist eine Behandlung mit chemischen Substanzen, die das Wachstum von Tumorzellen im Organismus hemmen.

Der Begriff steht meistens speziell für die Bekämpfung von Tumorzellen mit Medikamenten, die die Zellteilung hemmen. Diese Medikamente heißen Zytostatika (Singular: Zytostatikum). Eine Chemotherapie, die darauf basiert nennt sich zytostatische Chemotherapie.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Zytostatikum ■■■■■■■■
Ein Zytostatikum (Plural: Zytostatika) ist ein Medikament, das das Wachstum von Tumorzellen hemmt. Leider . . . Weiterlesen
Keim ■■■■■
Ein Keim ist ein allgemeiner Begriff, der in der Medizin verwendet wird, um verschiedene Arten von Mikroorganismen . . . Weiterlesen
Katheter ■■■■
Ein Katheter ist ein röhrenoder schlauchförmiges, starres oder biegsames Instrument, das in Hohlorgane . . . Weiterlesen
Onkologie ■■■■
Onkologie im medizinischen Kontext bezeichnet den Fachbereich der Medizin, der sich mit der Prävention, . . . Weiterlesen
Cytoplasma ■■■■
Im medizinischen Kontext bezieht sich der Begriff "Cytoplasma" auf den Teil einer Zelle, der sich innerhalb . . . Weiterlesen
Überempfindlichkeit ■■■■
Die Überempfindlichkeit (Allergie) des Körpers auf gewisse Stoffe der Umwelt oder des eigenen Körpers . . . Weiterlesen
Stoffwechselkrankheit ■■■■
Stoffwechselkrankheit bezeichnet im medizinischen Kontext eine Gruppe von Erkrankungen, die aufgrund . . . Weiterlesen
Anaphylaxie ■■■■
Die Anaphylaxie (fälschlich gebildet aus altgriechisch ἀνά aná "auf(-wärts), nochmals" und φύλαξις . . . Weiterlesen
Antigen ■■■■
Ein Antigen ist ein Stoff, der den Körper zur Erzeugung von Antikörpern veranlasst. Es handelt sich . . . Weiterlesen
Konservierungsmittel ■■■■
Konservierungsmittel im medizinischen Kontext sind chemische Substanzen oder Verbindungen, die dazu verwendet . . . Weiterlesen