siehe auch Adipositas, auch Obesitas oder Fettleibigkeit genannt. Die Fettsucht ist eine übermäßige Vermehrung von Fettgewebe. Die Fettsucht ist ein Risikofaktor für eine Reihe von Krankheiten, z.B. Bluthochdruck, Zuckerkrankheit, Gicht, Fettstoffwechselstörungen und Gefäßerkrankungen des Gehirns.
Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Raucher ■■■
 ; - Ein Raucher ist eine Person, die die Gewohnheit hat, Tabak zu rauchen; - - Im medizinischen Kontext . . . Weiterlesen
Bluthochdruck ■■
Die arterielle Hypertonie, oft verkürzt auch Hypertonie (Hypertonus, Hypertension oder im täglichen . . . Weiterlesen
Kreislauf ■■
Kreislauf steht allgemein in der Physiologie für den Blutkreislauf, das glymphatische System und den . . . Weiterlesen
Gewichtsabnahme ■■
Unter Gewichtsreduktion (auch Gewichtsabnahme oder Gewichtsverlust genannt) versteht man die Verringerung . . . Weiterlesen
Hoher Blutdruck ■■
Hoher Blutdruck (Bluthochdruck) ist ab etwa 140/90 mm Hg ein Krankheitssymptom, sofern es chronisch ist; . . . Weiterlesen
Poliomyelitis ■■
Als Poliomyelitis bezeichnet man die ansteckende "spinale Kinderlähmung", eine entzündliche Erkrankung . . . Weiterlesen
Fieber ■■
Das Fieber (aus dem lateinischen febris) beschreibt einen Zustand erhöhter Körperkerntemperatur, der . . . Weiterlesen
Knochen ■■
Im medizinischen Kontext bezieht sich das Wort "Knochen" auf den harten, lebendigen Teil des menschlichen . . . Weiterlesen
Krankheit des zentralen Nervensystems ■■
Eine wesentliche Krankheit des zentralen Nervensystems (ZNS) wäre zB. der Schlaganfall, Querschnittslähmungen, . . . Weiterlesen
Psychiatrische Erkrankung ■■
Eine Psychiatrische Erkrankung kann mehrere Ausprägungen haben und wird daher in den folgenden drei . . . Weiterlesen