Die Kosmetik (aus dem Altgriechischen von kosméo "schmücken", "ordnen") umfasst die Bereiche der Gesichts-, Haut - und Körperpflege nach ästhetischen Aspekten, im weiteren Sinne ist auch die Nagel-, Haar - und Fußpflege miteinbezogen.

Die Schönheitspflege reicht zum Teil bis in die Vorgeschichte zurück. So war der Kamm schon in der mittleren Steinzeit im Gebrauch. Metallspiegel, Schminkpaletten, Salbgefäße und Parfümfläschchen waren schon in der Antike bekannt. 

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Make-up ■■■■
Schminke oder Make-up bezeichnet die abwaschbare, farbliche Gestaltung von Haut und Haaren, in der Regel . . . Weiterlesen
Silicium ■■■■
Silicium (Silicea) ist ein Spurenelement, das chemisch gebunden in den meisten Gesteinen als Oxit oder . . . Weiterlesen
Ekzem ■■■■
Ekzem (auch Dermatitis genannt) kommt aus dem Griechischem und bedeutet Juckflechte. Die Haut ist dabei . . . Weiterlesen
Falten ■■■
Falten sind sichtbare Linien im Gesicht oder am Körper. Altersfalten entstehen durch Degeneration des . . . Weiterlesen
Gesicht ■■■
Das Gesicht, (auch Angesicht, medizinisch Facies) ist beim Menschen der vordere Teil des Kopfes. Er dient . . . Weiterlesen
Schuppen ■■■
Schuppen sind Teile der Hornschicht, die sich von der Hautoberfläche abgelöst haben. Werfen Sie Ihre . . . Weiterlesen
Schweißdrüse ■■■
Eine Schweißdrüse ist eine spezialisierte Hautdrüse, die für die Produktion und Ausscheidung von . . . Weiterlesen
Schröpfen ■■■
Schröpfen beruht auf dem Ansaugen von Gewebsschichten. Dazu wird eine Saugglocke auf die Haut gesetzt. . . . Weiterlesen
Theaterstück auf allerwelt-lexikon.de■■
Ein Theaterstück ist eine Form der Literatur, die speziell für die Aufführung durch Schauspieler auf . . . Weiterlesen