Läuse sind meist Kopfläuse (lat: Pediculosis capiti), die von Mensch zu Mensch oder durch Wäsche, Kämme oder Kopfbedeckungen übertragen werden können. Das erste Hinweiszeichen auf Kopfläuse ist ein starker Juckreiz.

Mit der Lupe kann man kettenartig angeklebte Läuseeier (Nissen) an den Haaren finden. Häufig zeigen sich auch Ekzeme im Bereich der Ohren oder des Nackens. Die Läuse werden mit einer Permethrin-Lösung getötet. Die Nissen entfernt man mit einem Nissen-Gel und einem Nissenkamm.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Silicium ■■■
Silicium (Silicea) ist ein Spurenelement, das chemisch gebunden in den meisten Gesteinen als Oxit oder . . . Weiterlesen
Nissen ■■■
Nissen die Chitinhüllen der Läuseeier . . . Weiterlesen
Dermatitis ■■
Die Dermatitis ist eine entzündliche Hautreaktion, die oft durch äußerliche Schädigung hervorgerufen . . . Weiterlesen
seborrhoisches Ekzem ■■
seborrhoisches Ekzem: Es kommt besonders an Körperregionen vor mit verstärkter Talgsekretion (Kopf, . . . Weiterlesen
Juckreiz ■■
Juckreiz, auch als Pruritus (lat. prurire = "jucken") bezeichnet, ist eine unangenehme Empfindung der . . . Weiterlesen
Brennen ■■
Das Brennen ist ein Synonym für einen Brand bzw. Verbrennung und ein thermisches Verfahren zum Stoffeigenschaften . . . Weiterlesen
Lotion ■■
Eine Lotion ist eine äußerlich anzuwendende flüssige wässrige oder wässrig-alkoholische Mischung . . . Weiterlesen
Kopfhaut ■■
Als Kopfhaut (Kopfschwarte, auch Skalp) bezeichnet man die funktionelle Einheit von Haut, Unterhaut und . . . Weiterlesen
Ausfluss ■■
Als Ausfluss (synonym Fluor genitalis, Fluor vaginalis) wird der normale oder vermehrte Sekret-Ausfluss . . . Weiterlesen
Kosmetik auf allerwelt-lexikon.de■■
Kosmetik (aus dem Altgriechischen von kosmeo "schmücken", "ordnen"): Die Kosmetik umfasst die Bereiche . . . Weiterlesen