Das Nachtkerzenöl ist das fette Öl aus den Samen der Pflanze Oenothera biennis. Seine Hauptbestandteile sind Linolsäure, Ölsäure und Linolensäure. Es wirkt heilungsfördernd und wird zur Pflege der trockenen Haut und bei Neurodermitis eingesetzt.
Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Öle ■■■■■■■
Öle sind entweder Mineralöle (aus Erdöl gewonnen) oder organische, sogenannte fette Öle. Fette Öle . . . Weiterlesen
Aloe Vera ■■■■
Aloe Vera Gel ist eine wertvolle Nahrungsergänzung. Das Blattmark der Aloe Pflanze wird aus den Blättern . . . Weiterlesen
Ekzem ■■■■
Ekzem (auch Dermatitis genannt) kommt aus dem Griechischem und bedeutet Juckflechte. Die Haut ist dabei . . . Weiterlesen
Wachs ■■■■
Wachse sind Stoffe, die heute durch ihre mechanisch-physikalischen Eigenschaften definiert werden. Ihre . . . Weiterlesen
Schweißdrüse ■■■■
Eine Schweißdrüse ist eine spezialisierte Hautdrüse, die für die Produktion und Ausscheidung von . . . Weiterlesen
Seife ■■■■
Seife ist ein Produkt zum Waschen, wobei pflanzliche und tierische Fette mit Natronbzw. Kalilauge vermischt . . . Weiterlesen
Raue Hände ■■■■
Raue Hände: Für raue Hände gibt es verschiedene Gründe: Niedrige Temperaturen, trockene Heizungsluft . . . Weiterlesen
Badeöl ■■■■
Badeöle bestehen aus Ölen, Emulgatoren und Duftstoffen, hinterlassen nach dem Baden einen fettenden . . . Weiterlesen
Bisabolol ■■■■
Bisabolol kommt im ätherischen Öl der Kamille vor und wirkt entzündungshemmend, hautberuhigend, heilungsfördernd . . . Weiterlesen
Neurodermitis ■■■
Die Neurodermitis ist eine juckende, chronisch entzündliche Hauterkrankung, die nicht ansteckend ist. . . . Weiterlesen