Schwarze Seife ist ein Produkt, das seit Jahrhunderten in Westafrika verwendet wird zur Haut- und Haarreinigung.

Sie vereinigt drei verschiedene Eigenschaften: Peeling, Waschlotion, Creme. Hautirritationen, fettige und trockene Haut, Akne und Hautausschläge sollen erfolgreich bekämpft werden. Schwarze Seife wirkt heilend und beruhigend.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Camouflage ■■
Camouflage: Camouflage ist eine Schminktechnik, bei der man mit speziellen Farben Hautveränderungen . . . Weiterlesen
Fußpilz ■■
Fußpilz: Fußpilz ist eine ansteckende Hauterkrankung durch Dermatophyten. Die Pilzerkrankung sitzt . . . Weiterlesen
Akne ■■
Akne (von griechisch "Spitze, Schärfe, Zenith, Akme") ist eine Sammelbezeichnung für Erkrankungen des . . . Weiterlesen
Akne Rosacea ■■
Wenn Sie über 40 sind und plötzlich starke Akne bekommen, könnten Sie unter Akne Rosacea leiden, eine . . . Weiterlesen
Ausschlag ■■
Ein Ausschlag (auch: Exanthem von griechisch exantheo, "ich blühe auf") ist ein akut auftretender Hautausschlag. . . . Weiterlesen
Peeling ■■
Peeling: Peeling bedeutet pellen oder schälen. Peeling ist der Oberbegriff für verschiedene Methoden . . . Weiterlesen
Dermatitis ■■
Die Dermatitis ist eine entzündliche Hautreaktion, die oft durch äußerliche Schädigung hervorgerufen . . . Weiterlesen
Eingewachsene Haare ■■
Eingewachsene Haare: Männer mit lockigem Haar, besonders Schwarze, haben nicht nur Locken auf dem Kopf, . . . Weiterlesen
Bienenwachs
Bienenwachs: Bienenwachs wird aus den Wachsdrüsen der Bienen ausgeschieden und dient zum Aufbau der . . . Weiterlesen