Silicium (Silicea) ist ein Spurenelement, das chemisch gebunden in den meisten Gesteinen als Oxit oder Siliziumsalzen vorkommt. Es ist wichtig für die Elastizität und Festigkeit des Bindegewebes und unentbehrlich für das Wachstum der Haare und Nägel. Bei Mangel an Silizium können chronische Ekzeme und Juckreiz der Haut entstehen.
Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Kopfhaut ■■■■
Als Kopfhaut (Kopfschwarte, auch Skalp) bezeichnet man die funktionelle Einheit von Haut, Unterhaut und . . . Weiterlesen
Protein ■■■
Ein Protein (Mehrzahl: Proteine) besteht aus kettenartig miteinander verknüpften Aminosäuren. Im Körper . . . Weiterlesen
Vitalstoffe ■■■
Vitalstoffe sind sogenannte Mikronährstoffe, die der menschliche Organismus für den Stoffwechsel benötigt, . . . Weiterlesen
Dermatitis ■■■
Die Dermatitis ist eine entzündliche Hautreaktion, die oft durch äußerliche Schädigung hervorgerufen . . . Weiterlesen
Juckreiz ■■■
Juckreiz, auch als Pruritus (lat. prurire = "jucken") bezeichnet, ist eine unangenehme Empfindung der . . . Weiterlesen
Lotion ■■■
Eine Lotion ist eine äußerlich anzuwendende flüssige wässrige oder wässrig-alkoholische Mischung . . . Weiterlesen
Fett ■■■
Fett steht für ein Ester von Glycerin und Fettsäuren, sowie allgemein für Fettgewebe und Bindegewebe . . . Weiterlesen
Gelenk ■■■
Ein Gelenk ist eine bewegliche Verbindung zwischen zwei Knochenenden. Es gibt das Handgelenk, Fußgelenk, . . . Weiterlesen
elastische Fasern ■■■
elastische Fasern: Die elastischen Fasern sorgen zusammen mit den kollagenen Fasern für die Elastizität . . . Weiterlesen
Läuse ■■■
Läuse sind meist Kopfläuse (lat: Pediculosis capiti), die von Mensch zu Mensch oder durch Wäsche, . . . Weiterlesen