Die Regelblutung wird auch Menstruation genannt, erfolgt bei Frauen im geschlechtsreifen Alter alle 28 Tage und ist durch eine Abbruchsblutung gekennzeichnet, wenn sich kein befruchtetes Ei in der Gebärmutter eingenistet hat.

In medizinischem Kontext bezieht sich "Regelblutung" auf die monatliche Blutung, die bei Frauen während ihrer reproduktiven Jahre auftritt. Es ist Teil des Menstruationszyklus und wird durch hormonelle Veränderungen im Körper verursacht. Die Regelblutung dauert normalerweise zwischen 2-7 Tagen und die Menge an Blut, die verloren geht, variiert von Person zu Person.

Symptome einer Regelblutung können unter anderem Unterleibsschmerzen, Rückenschmerzen, Bauchschmerzen, Brustspannen und Müdigkeit sein.

Beispiele:

  • Eine junge Frau, die ihre erste Regelblutung hat, kann Schmerzen im Unterleib, Rücken und Bauch sowie andere Symptome wie Müdigkeit und Brustspannen haben.
  • Eine Frau im Alter von 45 Jahren, die in den Wechseljahren ist, kann aufhören ihre Regelblutung zu haben, da die hormonelle Aktivität im Körper abnimmt.

Es ist wichtig zu beachten, dass es Unregelmäßigkeiten oder Abweichungen von der normalen Regelblutung geben kann, die durch medizinische Bedingungen verursacht werden können und eine angemessene Diagnose und Behandlung erfordern.

Siehe auch Metrorrhagie.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Brustbeschwerden ■■■■■
Brustbeschwerden bei Frauen können verschiedene Ursachen haben, wie beispielsweise hormonelle Veränderungen, . . . Weiterlesen
Gaumen ■■■■
Der Gaumen (lateinisch palatum) ist bei den höheren Wirbeltieren die obere Wand oder die Decke der Mundhöhle, . . . Weiterlesen
p50-Wert auf wind-lexikon.de■■■■
Der p50-Wert ist ein Begriff aus der Überschreitungs­wahrscheinlich­keit und entspricht dem Erwartungs­wert. . . . Weiterlesen
Jahr auf allerwelt-lexikon.de■■■■
Das Jahr ist ein Zeitabschnitt, der dem Umlauf der Erde um die Sonne entspricht. Er umfasst 365 und in . . . Weiterlesen
Knöchel ■■■■
Knöchel ist ein Begriff aus der Medizin, der sich auf das Gelenk am unteren Ende des Beins bezieht, . . . Weiterlesen
Schmerztherapie ■■■■
Schmerztherapie, im medizinischen Kontext auch als Schmerzmanagement oder Algesiologie bekannt, bezieht . . . Weiterlesen
Gesicht ■■■■
Das Gesicht, (auch Angesicht, medizinisch Facies) ist beim Menschen der vordere Teil des Kopfes. Er dient . . . Weiterlesen
Durchblutungsstörung ■■■■
Als Durchblutungsstörung (englisch vascular disorder) wird der eingeschränkte Blutfluss in einem Teil . . . Weiterlesen
Gerontologie ■■■
Gerontologie ist das Studium des Alterns und umfasst alle Aspekte des Alternsprozesses einschließlich . . . Weiterlesen
Falten ■■■
Falten sind sichtbare Linien im Gesicht oder am Körper. Altersfalten entstehen durch Degeneration des . . . Weiterlesen