Ein Windelekzem, auch als atopisches Ekzem oder atopische Dermatitis bekannt, ist eine entzündliche Hauterkrankung, die bei Säuglingen, Kindern und Erwachsenen auftreten kann. Es zeichnet sich durch rote, juckende und manchmal nässende Hautläsionen aus, die typischerweise in den Bereichen auftreten, die dem Wind und den Umweltfaktoren ausgesetzt sind. Die genaue Ursache des Windelekzems ist nicht bekannt, aber es wird angenommen, dass eine Kombination genetischer und Umweltfaktoren eine Rolle spielt.

Wie Sie ein Windelekzem für immer loswerden

Ein Windelekzem ist kein schöner Anblick für Sie und Ihr Baby genießt es auch nicht besonders. Obwohl dies kein ernstes medizinisches Problem ist, so gehört Windelekzem doch zu den kleinen Unannehmlichkeiten des Lebens.
Es gibt nicht viel dazu zu sagen, wie man Windelekzem erkennt: Wenn Ihr Baby unter der Windel einen roten, wunden Po hat, dann ist das eigentlich schon eine ziemlich vielsagende Diagnose. Die gute Nachricht ist, dass Sie den Ausschlag innerhalb weniger Tage heilen können. Und mit gewissenhafter Pflege können Sie das Problem vielleicht für immer loswerden.
Im folgenden finden Sie Heilmittel für Windelekzem. Zum Glück sind dies dieselben Mittel und Prinzipien, die dem Windelekzem vorbeugen. Mit anderen Worten: Die Dinge, die den Ausschlag heilen, sind auch die Dinge, die dafür sorgen, dass er nicht zurückkommt. Bleiben Sie also dabei und viel Glück!

  • Weg mit der Windel. Wie der Name schon sagt, wird Windelekzem durch eine Windel verursacht. Sagen Sie der Windel adieu und siehe da, kein Ausschlag mehr. Wenn das Baby einen Ausschlag hat, ziehen Sie ihm wann immer möglich die Windel aus. Dadurch gelangen Urin und Stuhl nicht an die Haut. Um "Unfälle" zu verhindern, können Sie das Baby auf eine mit einem waschbaren Tuch ausgelegte Gummimatte legen, während Sie den Po des Babys lüften.
  • Wickeln Sie das Baby oft. Das beste Mittel, um Windelekzem zu heilen oder zu vermeiden ist, dafür zu sorgen, dass Ihr Baby immer sauber und trocken ist. Die warme, feuchte Umgebung in der Windel begünstigt Hautinfektionen
  • Vermeiden Sie kommerzielle, feuchte Babytücher. Viele dieser gekauften Babytücher enthalten Alkohol und andere Chemikalien, die die Haut Ihres Kindes austrocknen und reizen können: Nasse Waschlappen mit Seife wirken am besten zur Reinigung des Babypopos, sagt sie. Achten Sie darauf, das Sie alle Seifenreste gründlich mit einem sauberen, nassen Lappen entfernen oder mit klarem Wasser abspülen.
  • Trocknen Sie den Po des Babys gut ab. Wenn Sie Windeln wechseln, achten Sie darauf, dass Sie diesen Bereich gründlich mit einem Handtuch abtrocknen. Sie empfiehlt auch, den Po einige Minuten ohne Windel an der Luft zu lassen, bevor Sie eine neue Windel anziehen. Ein althergebrachtes Mittel, um Babys Po trockenzuhalten ist, ein wenig Maisstärke in der Pfanne anzubräunen und auf den Po des Babys zu geben. Er fügt hinzu, dass kommerzielle Babypuder, die Maisstärke enthalten, wahrscheinlich genauso gut wirken.
  • Wählen Sie eine Salbe und verwenden Sie sie. Viele Kinderärzte empfehlen eine Creme oder Salbe gegen den Ausschlag, wie z.B. A und D oder Desitin. Die Salbe sollte bei jedem Wickeln aufgetragen werden. Diese schweren Cremes wirken wie ein Schild gegen Urin und Stuhl, damit diese die Haut nicht angreifen. Manche Leute fürchten, dass die Salbe die Feuchtigkeit einschließt. Diese Salben wirken jedoch für die meisten Hauttypen ziemlich gut. Mit einem in Babyöl getauchten Wattebausch lassen sich diese Salben meist ohne zu rubbeln leicht entfernen.
  • Versuchen Sie Babypuder, aber passen Sie auf, wo Sie ihn hinstreuen. Ein anderes Mittel, die Haut Ihres Babys gegen Reizstoffe zu schützen ist, den Po des Kindes mit Babypuder zu bestäuben, erklärt Hayden. Studien haben jedoch gezeigt, dass es gefährlich und sogar tödlich sein kann, wenn das Baby den Puder einatmet. Puder auf Maisstärkebasis ist nicht so gefährlich, fügt Hayden hinzu. Wenn Sie Puder auftragen, sollten Sie den Puder erst in Ihre Hand streuen (weit weg vom Gesicht des Babys) und dann erst auf den Po geben.
  • Hängen Sie die Windeln zum trocknen auf die Leine. Es gibt ein Ammenmärchen, demzufolge Stoffwindeln kein Windelekzem verursachen, wenn man sie statt in den Trockner zum trocknen draußen auf die Leine hängt. Wenn Sie die Möglichkeit haben, Windeln zum trocknen draußen aufzuhängen, sollten Sie es einmal probieren, um zu sehen, ob es wirkt.
  • Kämpfen Sie gegen Pilzinfektionen. Manchmal ist das, was wie ein Windelekzem aussieht, in Wirklichkeit eine Hefepilzinfektion, auch Candida Albicans genannt. Es ist manchmal nicht so einfach, den Unterschied festzustellen, obwohl eine Pilzinfektion oft als weiße Pünktchen auf einer rot entzündeten Fläche auftritt. Um eine Hefepilzinfektion zu heilen, können Sie es mit einem rezeptfreien Medikament gegen Pilzinfektionen versuchen, wie z.B. Lotrimin. Oder gehen Sie mit Ihrem Baby zum Kinderarzt, der Ihnen sicherlich ein Rezept gibt.
  • Probieren Sie eine Essiglösung. Urin ist eine extrem alkalische Lösung. Er kann die Haut auf dieselbe Weise verbrennen wie Säure. Um das Gleichgewicht wieder herzustellen, können Sie dem letzten Spülgang eine halbe Tasse Essig zugeben, wenn Sie die Windeln waschen. Das neutralisiert den Ammoniak. Man sollte den Po des Babys mit einer Lösung aus acht Teilen Wasser und einem Teil Essig abzuwaschen - die Theorie ist die gleiche.
  • Verzichten Sie auf Plastikhöschen. Plastikhöschen, die über der Windel getragen werden, schließen die Feuchtigkeit ein und können Reizungen verursachen. Sie können sogar bestehende Infektionen verschlimmern. Es ist besser, die Dinge verdunsten und austrocknen zu lassen.

Die große Windeldebatte

Sind Stoffwindeln oder Wegwerfwindeln nun besser zur Vermeidung von Windelekzem geeignet? Die Frage ist umstritten, aber ziehen Sie die Ergebnisse der folgenden Studien bei Ihrer Entscheidung in Betracht: Eine 1990 am Department of Design an der Colorado State University in Fort Collins durchgeführte Studie kam zu dem Ergebnis, dass Windeln mit der Aufschrift "Super saugfähig" die Haut trockener halten und mehr Feuchtigkeit aufsaugen konnten als herkömmliche Stoff- oder Wegwerfwindeln. In den meisten Fällen hielten herkömmliche Wegwerfwindeln die Haut nicht so gut trocken wie Stoffwindeln. Bei den Stoffwindeln waren solche am besten, die eine innere Schicht aus nicht gewobenem Material enthielten, schreiben die Forscher.
Eine andere Studie, die am Department for Dermatology an der University of Rochester in New York durchgeführt wurde, besagt, dass Babys, die solche Windeln trugen, die Substanzen enthielten, die Urin absorbieren und diesen "gelieren", bedeutend weniger Windelekzeme aufwiesen als Babys, die herkömmliche Wegwerfwindeln trugen.

Dann sollten Sie den Arzt aufsuchen

Wenn nichts anderes wirkt, gehen Sie zum Arzt. Windelekzem kann sich verschlimmern, wenn es nicht behandelt wird und der Po Ihres Babys wird wund und schmerzt. Eine gute Richtlinie ist, zwei bis fünf Tage zu warten. Wenn der Ausschlag sich bis dahin nicht gebessert hat, sollten Sie mit Ihrem Baby zum Arzt gehen.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Hautentzündung ■■■■
Hautentzündung, auch als Dermatitis bezeichnet, ist ein breiter Begriff, der verschiedene entzündliche . . . Weiterlesen
Erkrankung der Leber und der Gallenwege ■■■■
 Die Erkrankung der Leber und der Gallenwege ist ein Krankheit der Verdauungsorgane. Zu den Erkrankungen . . . Weiterlesen
Epidermis ■■■
Als Epidermis bezeichnet man die Oberhaut, die gefäßlose, äußere Schicht der Haut; - - Die Hornhaut . . . Weiterlesen
Badeöl ■■■
Badeöle bestehen aus Ölen, Emulgatoren und Duftstoffen, hinterlassen nach dem Baden einen fettenden . . . Weiterlesen
Rückenschmerzen ■■■
Rückenschmerzen sind Schmerzen im Bereich des Rückens, der Wirbelsäule und der Rückenmuskulatur; . . . Weiterlesen
Feuchtigkeit ■■
Im medizinischen Kontext bezieht sich der Begriff "Feuchtigkeit" auf die Präsenz von Flüssigkeit im . . . Weiterlesen
Rheumatoid ■■
Der Begriff "Rheumatoid" im medizinischen Kontext ist eng mit der rheumatoiden Arthritis (RA) verbunden, . . . Weiterlesen
Kiefer ■■
Im medizinischen Kontext bezieht sich der Begriff "Kiefer" in der Regel auf die beiden Knochen, die das . . . Weiterlesen
Silicium ■■
Silicium (Silicea) ist ein Spurenelement, das chemisch gebunden in den meisten Gesteinen als Oxit oder . . . Weiterlesen
Wasser ■■
Wasser (lateinisch Aqua) ist insbesondere die chemische Verbindung H2O, bestehend aus den Elementen Sauerstoff . . . Weiterlesen