English: Cutaneous condition / Español: Enfermedad cutánea / Français: Dermatose / Italiano: Lesioni elementari della cute

Eine Hautkrankheit (medizinischer Begriff: Dermatose) ist eine Erkrankung der Haut. Hautkrankheiten werden von einem Dermatologen (Hautarzt) behandelt.

Auch Erkrankungen der Hautanhangsgebilde (Haare, Nägel, Talg- und Schweißdrüsen) werden zu den Hautkrankheiten gezählt, da diese auch als Adnexorgane bezeichneten Strukturen epidermaler Abstammung sind, auch wenn sie zum Teil tief in der Dermis liegen.

Lesen Sie bitte unterhalb der Anzeige weiter

Dermatologen behandeln an einigen Zentren auch Patienten mit AIDS, als Venerologen auch die klassischen Geschlechtskrankheiten wie die Syphilis, da sich diese Erkrankungen auch an der Haut manifestieren, allerdings keine Hauterkrankungen im eigentlichen Sinn darstellen. Andererseits werden auch verschiedenste Erkrankungen aus dem Bereich der Phlebologie oder Angiologie mit den dadurch entstehenden Hautsymptomen wie dem Ulcus cruris hier eingeordnet.

Kein anderes Organ des menschlichen Körpers weist eine so hohe Zahl an krankhaften Veränderungen auf wie die Haut, da die Haut u. a. als Grenzorgan des menschlichen und tierischen Körpers vielfältigsten Einflüssen von innen und von außen ausgesetzt ist.

Im medizinischen Kontext bezieht sich der Begriff "Hauterkrankung" auf jede Art von Erkrankung oder Zustand, der die Haut beeinflusst. Es gibt viele verschiedene Arten von Hauterkrankungen, die unterschiedliche Symptome und Schweregrade haben können.

Einige Beispiele für Hauterkrankungen sind:

  • Akne: eine häufige Hauterkrankung, die durch entzündete Talgdrüsen verursacht wird und sich durch Pickel, Mitesser und Entzündungen zeigt.
  • Psoriasis: eine chronische Hauterkrankung, die durch schnelles Wachstum von Hautzellen und Schuppung gekennzeichnet ist.
  • Ekzeme: eine Gruppe von Hauterkrankungen, die durch Juckreiz, Rötung und Blasenbildung gekennzeichnet sind.
  • Hautkrebs: eine Gruppe von Krebserkrankungen, die die Haut betreffen, kann in verschiedenen Formen und Typen auftreten, die von gutartig bis bösartig reichen können.

Es gibt viele weitere Hauterkrankungen, die durch Infektionen, Allergien, Autoimmunerkrankungen oder genetische Faktoren verursacht werden können. Hauterkrankungen können sowohl harmlos als auch schwerwiegend sein und es ist wichtig, jede Veränderung der Haut von einem Dermatologen überprüfen zu lassen. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung kann helfen, die Symptome zu lindern und das Risiko von Komplikationen zu reduzieren.

 

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Entartung ■■■■■
Entartung steht in der Medizin für Degeneration; in letzterer als maligne Entartung auch Ausdruck für . . . Weiterlesen
Kopfhaut ■■■■■
Als Kopfhaut (Kopfschwarte, auch Skalp) bezeichnet man die funktionelle Einheit von Haut, Unterhaut und . . . Weiterlesen
Scheide ■■■■
Die Scheide, auch Vagina genannt, ist ein Muskelkanal, der die Harnröhre bei Frauen mit dem Gebärmutterhals . . . Weiterlesen
Juckreiz ■■■■
Juckreiz, auch als Pruritus (lat. prurire = "jucken") bezeichnet, ist eine unangenehme Empfindung der . . . Weiterlesen
Bläschen ■■■■
Vesikel (von lateinisch vesicula "Bläschen") sind in der Biologie kleine Zellkompartimente und in der . . . Weiterlesen
Knoten ■■■■
Ein Knoten (von althochdeutsch: knoto "knotenförmige Verdickung") bezeichnet den fest verschlungenen . . . Weiterlesen
Elastizität ■■■■
Elastizität bezeichnet die Eigenschaft von Stoffen, reversibel auf eine einwirkende Kraft zu reagieren; . . . Weiterlesen
Anus ■■■■
Der Anus (lat. anus, deutsch: After ) ist die Austrittsöffnung des Darmes. Durch den After verlässt . . . Weiterlesen
Erkrankung ■■■■
Eine Erkrankung ist eine Krankheit (vom mittelhochdeutschen krancheit, krankeit, synonym zu Schwäche, . . . Weiterlesen
Durchblutungsstörung ■■■■
- Als Durchblutungsstörung (englisch vascular disorder) wird der eingeschränkte Blutfluss in einem . . . Weiterlesen