Die Aorta (altgriechisch ἀορτή aortē, von ἀείρω aeirō, deutsch ‚ich hebe empor, um zu tragen‘), auch Hauptschlagader oder große Körperschlagader, ist ein großes Blutgefäß, das an der Aortenöffnung (Ostium aortae) aus der linken Herzkammer entspringt. Sie leitet das Blut aus der linken Herzkammer (linker Ventrikel) in die Gefäße des großen Blutkreislaufs.

Die Aorta ist die größte Schlagader (Arterie) des Körpers. Beim erwachsenen Menschen hat sie in der Regel einen Durchmesser von etwa 2,5–3,5 cm und eine Länge von 30–40 cm. Sie hat die Form eines aufrechten Spazierstocks mit einem bogenförmigen Anfang und einem geraden Verlauf nach unten bis in den Beckenbereich.

Im medizinischen Kontext bezieht sich der Begriff "Aorta" auf die größte Arterie im menschlichen Körper. Es ist die Hauptarterie, die das sauerstoffreiche Blut vom Herzen in den Körper transportiert. Hier sind einige Beispiele, wo die Aorta im medizinischen Kontext verwendet wird:

  • Aortenaneurysma: Ein Aortenaneurysma tritt auf, wenn sich eine Stelle in der Aorta ausweitet und schwächer wird. Wenn das Aneurysma rupturiert, kann es zu lebensbedrohlichen Blutungen führen.

  • Aortenklappenstenose: Eine Aortenklappenstenose tritt auf, wenn die Aortenklappe, die den Blutfluss aus dem Herzen in die Aorta reguliert, verengt oder verhärtet ist. Dies kann den Blutfluss behindern und zu Symptomen wie Brustschmerzen und Kurzatmigkeit führen.

  • Aortendissektion: Eine Aortendissektion tritt auf, wenn sich die innerste Schicht der Aorta von den äußeren Schichten trennt und ein Blutfluss zwischen ihnen entsteht. Eine Aortendissektion kann zu schweren Komplikationen führen, einschließlich Blutungen und Organversagen.

  • Aortenbogen-Syndrom: Das Aortenbogen-Syndrom ist eine seltene Erkrankung, bei der die Aorta in der Nähe des Aortenbogens verengt oder blockiert ist. Symptome können Brustschmerzen, Schwindel und Schwäche in Armen oder Beinen umfassen.

  • Aortenklappeninsuffizienz: Eine Aortenklappeninsuffizienz tritt auf, wenn die Aortenklappe nicht richtig schließt und Blut in das Herz zurückfließt. Dies kann zu einer Überlastung des Herzens führen und Symptome wie Kurzatmigkeit und Müdigkeit verursachen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Erkrankungen der Aorta schwerwiegend sein können und einer prompten medizinischen Behandlung bedürfen. Eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung können dazu beitragen, Komplikationen und lebensbedrohliche Folgen zu verhindern.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Angina ■■■■■
Angina (von lateinisch angor ‚Beklemmung‘) ist die medizinische Bezeichnung für Enge und Beklemmung . . . Weiterlesen
Thrombose ■■■■
Die Thrombose ist eine Blutpfropfbildung, eine Gerinnung von Blut innerhalb von meist Venen, aber auch . . . Weiterlesen
Erkrankung der Leber und der Gallenwege ■■■■
 Die Erkrankung der Leber und der Gallenwege ist ein Krankheit der Verdauungsorgane. Zu den Erkrankungen . . . Weiterlesen
Krankheit ■■■■
Krankheit ist der komplementäre Begriff zu Gesundheit und umfasst Einschränkungen oder Störungen der . . . Weiterlesen
Schuppen ■■■
Schuppen sind Teile der Hornschicht, die sich von der Hautoberfläche abgelöst haben. Werfen Sie Ihre . . . Weiterlesen
Spreitvermögen ■■■
Spreitvermögen ist die Fähigkeit von Substanzen, sich auf der Haut spontan und schnell auszubreiten. . . . Weiterlesen
Skorbut ■■■
Skorbut ist eine Vitamin-C-Mangelkrankheit, hervorgerufen durch Vitamin-C arme Nahrung. Dabei kommt es . . . Weiterlesen
Prämenstruelles Syndrom ■■■
Prämenstruelles Syndrom: Das prämenstruelle Syndrom ist charakterisiert durch Störungen in den letzten . . . Weiterlesen
Rheumatoide Arthritis ■■■
Die Rheumatoide Arthritis ist eine Allgemeinerkrankung, die schleichend oder in Schüben verläuft . . . Weiterlesen
Schüttelfrost ■■■
Als Schüttelfrost bezeichnet man ein Frostgefühl und Schütteln des ganzen Körpers vor schnell ansteigendem . . . Weiterlesen