Das Herz (lateinisch Cor, griechisch Kardia, oder latinisiert Cardia) ist ein bei verschiedenen Tiergruppen vorkommendes muskuläres Hohlorgan (Hohlmuskel), das mit Kontraktionen Blut oder Hämolymphe durch den Körper pumpt und so die Versorgung aller Organe sichert.

Lesen Sie bitte unterhalb der Anzeige weiter

Höherentwickelte Herzen, beispielsweise bei den Wirbeltieren, arbeiten wie eine Verdrängerpumpe, indem die Flüssigkeit (Blut) ventilgesteuert aus Blutgefäßen angesaugt wird (bei Säugern Hohl- bzw. Lungenvenen) und durch andere Blutgefäße ausgestoßen wird (bei Säugern Truncus pulmonalis bzw. Aorta).

Im medizinischen Kontext bezieht sich das Wort "Herz" auf das kräftige, muskulöse Organ, das das Blut durch den Körper pumpt. Das Herz ist ein wichtiger Teil des menschlichen Körpers und spielt eine wichtige Rolle bei der Sauerstoffversorgung und dem Transport von Nährstoffen und Abfallstoffen.

Das Herz besteht aus vier Kammern: der linken und der rechten Vorhof und der linken und der rechten Herzkammer. Der linke und der rechte Vorhof sind die oberen Kammern des Herzens und der linke und der rechte Herzkammer sind die unteren Kammern. Das Herz pumpt das Blut durch den Körper durch ein komplexes System von Blutgefäßen, das Arterien, Venen und Kapillaren umfasst.

Das Herz ist auch mit dem Gehirn und dem Rückenmark verbunden und wird durch das vegetative Nervensystem gesteuert, das automatische Funktionen wie den Herzschlag und die Atmung regelt.

Es gibt viele verschiedene Erkrankungen, die das Herz betreffen können, darunter Herzinfarkt, Herzklappenfehler, Herzinsuffizienz und Arteriosklerose.

Die Lehre von Struktur, Funktion und Erkrankungen des Herzens ist die Kardiologie. Ein Leben ohne Herz ist für höhere Tiere und den Menschen nicht möglich – wohl aber mit einem künstlichen Herzen. Das Herz gehört zu den ersten während der Embryonalentwicklung angelegten Organen und kann als springender Punkt auffallen.

Es gibt viele verschiedene Krankheiten und Störungen, die das Herz betreffen können. Einige Beispiele für Herzkrankheiten sind:

  • Herzinfarkt: Ein akuter Angriff, bei dem das Herz nicht genügend Sauerstoff erhält, was zu Schäden an der Herzmuskulatur führen kann. Ein Herzinfarkt wird durch eine Blockade der Koronararterien verursacht, die das Herz mit Sauerstoff versorgen.

  • Herzklappenfehler: Fehler in den Klappen des Herzens, die dazu führen können, dass das Blut nicht richtig durch das Herz fließt. Herzklappenfehler können angeboren oder durch andere Faktoren wie Infektionen oder Alter verursacht werden und können mit Medikamenten oder chirurgischen Eingriffen behandelt werden.

  • Herzinsuffizienz: Eine Bedingung, bei der das Herz nicht mehr in der Lage ist, genügend Blut durch den Körper zu pumpen. Herzinsuffizienz kann durch andere Herzkrankheiten wie Herzinfarkt, hohen Blutdruck und Herzklappenfehler verursacht werden und kann mit Medikamenten und anderen Behandlungen behandelt werden.

  • Arteriosklerose: Arteriosklerose ist eine Erkrankung, bei der sich Ablagerungen von Cholesterin, Kalzium und anderen Stoffen in den Arterien bilden. Diese Ablagerungen werden als Plaques bezeichnet und können zu einer Verengung der Arterien führen, was die Durchblutung und Sauerstoffversorgung des Körpers beeinträchtigen kann.

  • Herzrhythmusstörungen: Störungen des Herzrhythmus, die dazu führen können, dass das Herz zu schnell oder zu langsam schlägt. Herzrhythmusstörungen können zu Schwindel, Ohnmachtsanfällen und anderen Symptomen führen und können mit Medikamenten oder einer elektrischen Kardioversion behandelt werden.

  • Herzmuskelentzündung (Myokarditis): Eine Entzündung der Herzmuskulatur, die durch Virusinfektionen, Autoimmunerkrankungen oder andere Faktoren verursacht werden kann. Myokarditis kann zu Schmerzen in der Brust, Atembeschwerden und Herzrhythmusstörungen führen und kann mit Medikamenten behandelt werden.

  • Aortenaneurysma: Eine Ausbeulung der Aorta, der größten Arterie im Körper, die durch Alter, Rauchen und andere Faktoren verursacht werden kann. Aortenaneurysmen können platzen und zu lebensbedrohlichen Blutungen führen und können mit einer Operation behandelt werden.

  • Coronary Artery Disease (CAD): Eine Erkrankung, bei der sich Ablagerungen (Plaques) in den Koronararterien bilden, die das Herz mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgen. CAD kann zu Herzinfarkten und anderen Herzproblemen führen und kann durch Risikofaktoren wie Rauchen, hohen Blutdruck und hohes Cholesterin verursacht werden.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Durchblutung ■■■■■■■■■■
Als Durchblutung oder Perfusion (exakter Hämoperfusion) wird die Versorgung von Organen oder Organteilen . . . Weiterlesen
Gefäß ■■■■■■■■■■
Im medizinischen Kontext bezieht sich der Begriff 'Gefäß' auf eine Struktur, die Flüssigkeiten oder . . . Weiterlesen
Blutbahn ■■■■■■■■■■
Der Blutkreislauf oder Kreislauf ist das Strömungssystem des Blutes, das vom Herzen und, wenn vorhanden, . . . Weiterlesen
Blutgefäße ■■■■■■■■■■
Im medizinischen Kontext bezieht sich "Blutgefäße" auf die Systeme von Arterien, Venen und Kapillaren, . . . Weiterlesen
Blutgefäß ■■■■■■■■■■
Im medizinischen Kontext bezieht sich der Begriff "Blutgefäß" auf ein röhrenförmiges Strukturelement . . . Weiterlesen
Arterie ■■■■■■■■
Die Arterie ist ein Blutgefäß, das das Blut vom Herzen weg transportiert und es in die verschiedenen . . . Weiterlesen
Kapillaren ■■■■■■■■
Kapillaren nennt man die kleinsten Verzweigungen der Blutgefäße, die Aufbaustoffe und Sauerstoff zuführen . . . Weiterlesen
Schock ■■■■■■■■
Im medizinischen Kontext bezieht sich der Begriff "Schock" auf einen Zustand, bei dem der Kreislauf des . . . Weiterlesen
Blutzirkulation ■■■■■■■■
Im medizinischen Kontext bezieht sich "Blutzirkulation" auf den Kreislauf des Blutes durch den menschlichen . . . Weiterlesen
Muskel ■■■■■■■■
Im medizinischen Kontext bezieht sich das Wort "Muskel" auf ein biologisches Gewebe, das sich bei der . . . Weiterlesen