Die Non Skalpell Vasektomie ist eine Methode der Vasektomie (auch Vasoresektion genannt), bei der eine größere Operation vermieden wird.

Die Vasektomie ist die operative Sterilisation des Mannes. Bei der klassischen Vasektomie wird ein Stück des Samenleiters entfernt.

Bei dem aus den USA stammenden Verfahren der Non Skalpell Vasektomie ist die Vorgehensweise etwas anders. Hierbei wird die Hodensackhaut (Skrotalhaut) an einer oder zwei Stellen punktiert (von Operateur zu Operateur unterschiedlich). An diesen Stellen wird der Eingang wird so gedehnt, dass der Urologe an die Samenleiter gelangt. Mit einer speziellen Halteklemme wird der Samenleiter erfasst. Der weitere Verlauf (Samenleiterdurchtrennung etc.) ähnelt der klassischen Vasektomie. Der Eingriff dauert insgesamt nicht mehr als ca. 20 Minuten.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.