English: Death / Español: Muerte / Português: Morte / Français: Mort / Italiano: Morte

Der Tod (medizinisch Exitus) ist der endgültige Verlust der für ein Lebewesen typischen und wesentlichen Lebensfunktionen. Der Übergang vom Leben zum Tod wird Sterben genannt, medizinisch Exitus. Todesarten:

Klinischer Tod

Der klinische Tod tritt nach einer ca. 3 Minuten dauernden Phase nach dem klinischen, d. h. äußerlich bemerkbaren Atem- und Herzstillstand ein. In dieser Phase ist eine Wiederbelebung (Reanimation) noch möglich, solange die Sauerstoffversorgung des Zentralnervensystems (ZNS) durch Herzmassage und Beatmung aufrecht erhalten werden kann.

Kann die Sauerstoffversorgung des ZNS nicht mehr aufrecht erhalten werden, kommt es zum Biologischen Tod.

Lesen Sie bitte unterhalb der Anzeige weiter

 

Biologischen Tod

Der Biologische Tod tritt ein nach Beendigung der Hirnaktivität, schließlich aller Lebensvorgänge und Absterben aller Zellen des menschlichen Körpers. Es kommt später zur Ausbildung von Totenstarre und Totenflecken, welche als sichere Todeszeichen anzusehen sind. Die Beendigung der Hirnaktivität ist feststellbar durch die Hirnstromkurve (Elektroencephalogramm = EEG).

 

Weitere spezielle Todesarten:


Buchliste: Tod
Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.