Die Zirrhose der Leber ist eine Gewebsumwandlung, die zur Verhärtung und zum Kleinerwerden der Leber führt.

Durch eine Entzündung (z.B. Gallenentzündung, virale Hepatitis, chronischer Alkoholkonsum) entsteht eine Bindegewebswucherung, die in eine nachfolgende Schrumpfung übergeht.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Gicht ■■
Die Gicht (Zipperlein) bezeichnet man auch als Hyperuricämie. Sie ist eine teils in akuten Schüben, . . . Weiterlesen
Galle ■■
Die Galle ist das Sekret der Leber, das bei den Menschen in der Gallenblase gesammelt und durch Wasserrückresorption . . . Weiterlesen
Erkrankung der Leber und der Gallenwege ■■
 Die Erkrankung der Leber und der Gallenwege ist ein Krankheit der Verdauungsorgane. Zu den Erkrankungen . . . Weiterlesen
Husten auf allerwelt-lexikon.de
Husten ist ein explosives Ausstoßen der Luft aus dem Bronchialraum (bei Entzündung oder Reizung der . . . Weiterlesen