Ein Keim ist ein allgemeiner Begriff, der in der Medizin verwendet wird, um verschiedene Arten von Mikroorganismen zu beschreiben, die Infektionen und Krankheiten verursachen können.

Hier sind einige Beispiele für Keime:

  • Bakterien: Bakterien sind einzellige Organismen, die sich durch Zellteilung vermehren und eine Vielzahl von Infektionen wie Lungenentzündung, Harnwegsinfektionen und Hautinfektionen verursachen können.

  • Viren: Viren sind winzige Infektionserreger, die nur in lebenden Zellen wachsen und sich vermehren können. Sie können eine Vielzahl von Infektionen wie Grippe, Erkältungen, HIV und Hepatitis B verursachen.

  • Pilze: Pilze sind Organismen, die sich durch Sporen verbreiten und eine Vielzahl von Infektionen wie Fußpilz, Nagelpilz und Pilzinfektionen der Haut und Schleimhäute verursachen können.

  • Parasiten: Parasiten sind Organismen, die sich von anderen Organismen ernähren und eine Vielzahl von Infektionen wie Malaria, Wurminfektionen und Schistosomiasis verursachen können.

Einige ähnliche Dinge im Zusammenhang mit Keimen sind:

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Infekt ■■■■■■■■■■
Ein Infekt oder eine Infektion im Medizinkontext bezieht sich auf das Eindringen von Krankheitserregern . . . Weiterlesen
Immunsystem ■■■■■■■■■■
Das Immunsystem (von lateinisch immunis ‚unberührt, frei, rein‘) ist das körpereigene Abwehrsystem . . . Weiterlesen