Vitalstoffe sind sogenannte Mikronährstoffe, die der menschliche Organismus für den Stoffwechsel benötigt, ohne dass sie ihm direkt Energie liefern.

Zu den Vitalstoffen gehören in erster Linie

  • Vitamine,
    • Vitamin B
    • Vitamin B12
    • Vitamin C
    • Vitamin D
    • Vitamin E
    • Multivitamin
  • Mineralstoffe
  • Aminosäuren und
  • Omega-Fettsäuren
    • Fischöl
    • Omega-3-Fettsäuren
    • MCT Fette
Lesen Sie bitte unterhalb der Anzeige weiter

Normalerweise bekommt der Mensch bei ausgewogener Ernährung alle Vitalstoffe in ausreichender Menge. Sie sind in zahlreichen Lebensmitteln reichlich vertreten. Daher sind Vitaminmangelzustände in westlichen Ländern selten. Wird aufgrund von Mangelernährung die Zufuhr von Vitalstoffen unterbrochen, dann greift der Körper auf Reserven zurück, die sich in den Knochen, Zähnen, dem Bindegewebe, der Haut, Leber und Muskulatur befinden. 

Zum Beispiel entsteht bei nicht ausreichender Zufuhr von Vitamin C die Krankheit Skorbut, die sich dann auch im Zahnfleischbluten und späterem Ausfall von Zähnen zeigt. Zu einem Vitamin B12-Mangel kommt es bei schweren Magenschleimhautentzündungen. Vitamin-D-Mangel bei Kindern kann zu Rachitis führen.

Lieferanten von Vitalstoffen sind u.a.

 

 


Buchliste: Vitalstoffe
Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.