Eine effektive Brustvergrößerung kann nur durch eine Operation erreicht werden. Es gibt keine gymnastischen Übungen, Hautcremes, Massagen oder Hormone, die eine zu kleine Brust wirklich vergrößern können. Es gibt 4 Gründe eine Brust zu vergrößern:

1.bei einer Unterentwicklung der Brust,

2. bei einer Rückbildung des Brustvolumens nach Schwangerschaft oder Diät,

3.  Brustvergrößerung: nach Brustamputation

4. bei Asymetrie des Busens.

Für den Brustaufbau ist ein Hautschnitt von 2-3 cm Länge nötig, der entweder in der Achselhöhle oder um die Brustwarze herum ausgeführt wird. Durch diesen Schnitt schiebt man Kunststoffkissen, die mit flüssigem Silikon oder einer anderen Flüssigkeit gefüllt sind. Je nach Größe des Brustdrüsengewebes liegt das Kissen in einer "Tasche" über dem Brustmuskel oder zwischen Rippen und Muskel. Komplikationen können auftreten durch Blutungen, Infektionen, Narbenwucherungen (Keloiden) oder der gefürchteten Kapselbildung. Dabei kann die bindegewebige Kapsel, die das Implantat umgibt, zu einer harten Kugel schrumpfen.


Eine Buchliste zum Thema Brustvergrößerung.