Die Hernie (Bruch) ist ein Vortreten von Baucheingeweide durch eine Lücke in der Bauchwand in eine abnorme Ausstülpung. Wir haben als Beispiele für Hernien (Brüche):

  • eine Bruchpforte = Lücke in der Bauchwand
  • einen Bruchsack = Bauchfell (Umhüllung des vorgetretenen Eingeweides)
  • einen Bruchinhalt = Darm, Netz.

Ursachen:

  • Angeborene Bauchwandschwäche
  • Operationsnarbe
  • Überanstrengung beim Heben schwerer Lasten.
Lesen Sie bitte unterhalb der Anzeige weiter

Symptome:

  • Gewöhnlich gering.

Komplikationen:

  • Einklemmung mit Gefahr des Absterbens des Bruchinhalts
  • Gefahr von Ileus (Darmverschluss).

Therapie:

  • Operation.

Die häufigsten Bruchpforten sind:

  • Nabel
  • Leiste (entlang dem Verlauf des Samenstrangs, wobei der Bruchsack im Hoden erscheinen kann)
  • Schenkelgegend (entlang den Gefäßen, die zum Oberschenkel führen). Man spricht dann von einer Schenkelhernie
  • Zwerchfell (Durchschlüpfen von Magenwand durch Öffnung im Zwerchfell), äußerlich nicht sichtbar
  • Operationsnarben (fehlende Vernarbung der Muskelschicht der Bauchdecken).

 


Buchliste: Hernie
Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.