Eine Erkrankung der Venen ist eine Gefäßkrankheit.

Die wichtigsten Venenerkrankungen sind:

Venenentzündung und Thrombose (Thrombophlebitis)

Bei tiefen Venen diese Thrombose auch Phlebothrombose genannt.

Meist tritt sie im Bereich der Beinvenen auf.

Ursachen:

  • Verlangsamter Blutabfluss bei Krampfadern und Bettlägerigkeit
  • Verletzung der Venenwand
  • erhöhte Gerinnungsbereitschaft im Wochenbett und nach Operationen.
  • Bewegungsmangel
Lesen Sie bitte unterhalb der Anzeige weiter

Symptome:

  • Bei oberflächlichen Venen:
    • lokale Schwellung
    • Rötung
    • Schmerz.
  • Bei tiefen Venen:
    • Schwellung des ganzen Beins
    • Druckschmerz in der Tiefe
    • evtl. Fieber
    • Tachykardie.

Komplikationen:

  • Lungenembolie, bei tiefer Thrombophlebitis.
  • Lungeninfarkt

Therapie:

  • Bei oberflächlicher Thrombophlebitis:
    • Umschläge und gerinnungshemmende Salben
    • Einbinden der Beine zum Aufstehen.
  • Bei tiefer Thrombophlebitis:
    • strikte Bettruhe
    • Beine hochlagern
    • gerinnungshemmende Medikamente.

Prophylaxe:

  • Nach Operationen und Geburten frühzeitiges Aufstehen mit eingebundenen Beinen
  • bettlägerige Patienten müssen mehrmals täglich Bewegungsübungen mit den Beinen machen.
Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.