Lexikon G

Medizin und Kosmetik +++ 'Gicht', 'Galle', 'Gährungsdyspepsie'

Das Gluten (Klebereiweiß) ist das Geteideprotein, das die Backfähigkeit des Mehls bedingt. Reis und Hafer sind glutenfrei und deshalb nicht backfähig.

Glycerin ist ein einfacher, dreiwertiger Alkohol; eine klare, farb- und geruchlose sirupartige Flüssigkeit, die wasseranziehend wirkt. In kosmetischen Produkten wird Glycerin als feuchtigkeitsspendender Stoff und zur Verbesserung der Streichfähigkeit von Wasser-in Öl-Emulsionen und Seifen eingesetzt.

Die Gonorrhoe ist die häufigste Geschlechtskrankheit. Die Inkubationszeit beträgt 3 Tage. Symptome: Brennen beim Wasserlassen, eitriger Ausfluss.

Die Grippe ist eine Infektionskrankheit, die durch Viren hervorgerufen wird. Das Virus wird direkt von Mensch zu Mensch übertragen (Tröpfcheninfektion).

Eine Grundierung (fond de teint) ist ein Make-up, das der Haut einen gleichmäßigen Grundton gibt. Sie tönt die Haut und deckt Hautunreinheiten ab.
Der Grundumsatz ist der Ruheumsatz, der zur Erhaltung der Organfunktion notwendig ist. Er wird mittels der Spirometrie und Gasanalyse der Atemluft gemessen. Der Mittelwert beträgt 1400-1800 kcal/Tag. Eine Erhöhung des Grundumsatzes findet statt durch Fieber, Tumoren, Schilddrüsenüberfunktion und Schwangerschaft.

Der Grützbeutel wird auch Atherom genannt. Das Atherom ist eine halbkugelige, prallelastische auf der Unterlage verschiebliche Zyste. Grützbeutel entstehen aus Hautteilen oder Drüsenanlagen. Sie haben keine Öffnung und müssen zur Entfernung herausgeschnitten werden.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.