Das Immunsystem (von lateinisch immunis ‚unberührt, frei, rein‘) ist das körpereigene Abwehrsystem gegen Krankheiten

Wesentliches Merkmal dieses Abwehrsystems ist, dass es Krankheitserreger oder fremde Substanzen als feindlich erkennen und Gegenmaßnahmen aktivieren kann. Wesentlicher Bestandteil des Immunsystems sind die Leukozyten. Sie werden im Knochenmark gebildet, allerdings im Rahmen einer Chemotherapie angegriffen.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.

Ähnliche Artikel

Antikörper auf umweltdatenbank.de■■■
- Antikörper bestehen aus Eiweißstoffen und kommen im Blut eines Menschen vor. Sie sind ein fester . . . Weiterlesen
Lymphknoten ■■
Lymphknoten: Lymphknoten sind linsen- bis bohnengroße Organe, die an zahlreichen Stellen des Körpers . . . Weiterlesen
Infektionskrankheit ■■
Eine Infektionskrankheit, umgangssprachlich "Infekt" oder "ansteckende Krankheit", ist eine durch Erreger . . . Weiterlesen
Letalität ■■
Die Letalität bezeichnet die Anzahl Todesfälle bezogen auf eine bestimmte Anzahl von Erkrankten . . . Weiterlesen
Allergie ■■
Die Allergie ist eine erworbene oder angeborene überempfindliche Reaktion des Körpers, der durch körperfremde . . . Weiterlesen
Therapie ■■
Die Therapie bezeichnet in der Medizin, Zahnmedizin und Psychotherapie die Maßnahmen zur Behandlung . . . Weiterlesen
Blutkrankheit ■■
Zur Feststellung einer Blutkrankheit sind die wichtigsten Untersuchungen im Folgenden aufgeführt:; - . . . Weiterlesen
Blutkrebs ■■
Der Blutkrebs (Leukämie) ist eine Blutkrankheit der weißen Blutzellen. ; -  ; - Ursachen:; . . . Weiterlesen
Krankheitserreger ■■
Lebende Krankheitserreger gehören zu den Äußeren Krankheitsursachen. Sie werden je nach ihrer Größe . . . Weiterlesen
Krankheit der Lunge ■■
Eine Krankheit der Lunge  ist eine --->Krankheit der Atmungsorgane. ; - Lungenentzündung . . . Weiterlesen