English: Musculoskeletal disorders / Español: Enfermedades del sistema musculoesquelético / Português: Doenças do aparelho locomotor / Français: Maladies de l'appareil locomoteur / Italiano: Malattie dell'apparato locomotore

Die Krankheiten des Bewegungsapparates beziehen sich auf alle Krankheiten, die Knochen und Gelenke betreffen.

Wichtige Symptome und Untersuchungen

Aussehen:

  • Knochen und Gelenke können normal oder verformt aussehen.
  • An Haut und Muskulatur beobachten wir z. B. Verfärbungen, Schwellungen oder Muskelschwund.

Beweglichkeit:

Schmerz:

Röntgenuntersuchung:

Ermöglicht die genaue Darstellung von:

  • Umriss und Form des Knochens
  • Feinbau und Kalkgehalt des Knochens
  • Krankhaften Veränderungen, Z. B. Bruchlinien.

Szintigraphie:

  • Ein kurzlebiger, radioaktiver Stoff wird in die Blutbahn gespritzt. Dieser Stoff reichert sich in bestimmten Organen an. Die Messung der Radioaktivität gibt diagnostische Hinweise über Veränderungen im betroffenen Organ und lässt z. B. Krebsmetastasen erkennen.

Gelenkspiegelung:

  • Arthroskopie

Blutuntersuchungen:

  • geben Hinweise, ob ein entzündliches oder degeneratives Leiden vorliegt, oder
  • ob eine Störung im Knochenstoffwechsel besteht.

Die Krankheiten gruppieren sich wie folgt

Beschreibung

Krankheiten des Bewegungsapparates beziehen sich auf verschiedene Erkrankungen, die Muskeln, Knochen, Gelenke und Sehnen betreffen. Diese können durch Verletzungen, Überlastung, Entzündungen oder degenerative Prozesse entstehen. Zu den Symptomen gehören Schmerzen, Schwellungen, Steifheit und Bewegungseinschränkungen. Die Diagnose erfolgt in der Regel durch körperliche Untersuchungen, Bildgebung und Labortests. Die Behandlung variiert je nach Ursache und Schweregrad der Erkrankung und kann physiotherapeutische Maßnahmen, Medikamente oder in einigen Fällen sogar operative Eingriffe umfassen.

  • Orthopädie
  • Rheumatologie
  • Sportmedizin
  • Chiropraktik

Risiken

Die Risiken im Zusammenhang mit Krankheiten des Bewegungsapparates umfassen langfristige Beeinträchtigungen der Mobilität, chronische Schmerzen, Komplikationen bei einer Operation und eine erhöhte Anfälligkeit für weitere Verletzungen.

Beispiele

  • Rheumatoide Arthritis
  • Rückenschmerzen
  • Bandscheibenvorfall

Beispielsätze

  • Die Behandlung von Krankheiten des Bewegungsapparates erfordert oft eine ganzheitliche Herangehensweise.
  • Der Arzt untersucht den Patienten auf Anzeichen von Krankheiten des Bewegungsapparates.
  • Der Physiotherapeut hilft dem Patienten bei der Rehabilitation nach einer Erkrankung des Bewegungsapparates.
  • Der Chirurg führt eine Operation zur Behandlung einer Erkrankung des Bewegungsapparates durch.

Ähnliche Begriffe

  • Orthopädische Erkrankungen
  • Muskuloskeletale Erkrankungen
  • Gelenkerkrankungen

Zusammenfassung

Krankheiten des Bewegungsapparates umfassen verschiedene Erkrankungen von Muskeln, Knochen, Gelenken und Sehnen, die Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und andere Symptome verursachen. Die Diagnose erfolgt durch körperliche Untersuchungen, Bildgebung und Labortests, während die Behandlung physiotherapeutische Maßnahmen, Medikamente oder operative Eingriffe beinhalten kann. Die Risiken umfassen langfristige Beeinträchtigungen der Mobilität und Komplikationen bei der Behandlung. Es ist wichtig, Krankheiten des Bewegungsapparates frühzeitig zu erkennen und angemessen zu behandeln, um Folgeschäden zu vermeiden.

--

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.