Eine Krankheit der Speiseröhre (Ösophagus) ist auch eine Krankheit der Verdauungsorgane.

Speiseröhrenkrebs (Ösophaguskarzinom)

Ursache:

  • Krebsige Entartung der Speiseröhrenschleimhaut, vor allem bei Männern über 60 Jahre.

Symptome:

  • Zunehmende Schluckbeschwerden, zuerst bei festen Speisen, später auch bei Flüssigkeiten
  • die Nahrung geht schließlich nicht mehr durch
  • Gewichtsabnahme, Kräftezerfall.
Lesen Sie bitte unterhalb der Anzeige weiter

Komplikation:

  • Durchbruch der krebsigen Wucherung in die Luftröhre.

Therapie:

  • Röntgenbestrahlung
  • im Frühstadium Operation möglich
  • Sonde zur Ernährung, evtl. Magenfistel.

Prognose:

  • Meist schlecht.

 Speiseröhrendivertikel (Ösophagusdivertikel)

Das Ösophagusdivertikel ist eine beutelförmige Ausstülpung der Speiseröhre nach außen.

Ursachen:

  • Wandschwäche
  • narbige Verziehung der Wand.

Symptome:

  • Schluckbeschwerden, da die Speisen in der Tasche liegen bleiben und die gefüllte Tasche die Speiseröhre einengt.

Therapie:

  • Operation.

Verengung der Speiseröhre (Ösophagus stenose)

Ursachen:

  • Verätzung mit Säure oder Lauge
  • Einengung durch Geschwulst (Tumor).

Symptome:

  • Schwerste Schluckbeschwerden.

Therapie:

  • Sonden-, evtl. parenterale Ernährung
  • bei Verätzung Versuch, die Speiseröhre mit Instrumenten wieder durchgängig zu machen (Bougieren)
  • Operation.

 

Krampfadern der Speiseröhre (Ösophagusvarizen)

Die erweiterten, geschlängelten Venen ragen als Ösophagusvarizen ins Innere der Speiseröhre hinein.

Ursache:

  • Stauung der Pfortader, besonders bei Leberzirrhose.

Symptome:

  • Schwere Blutungen, die zum Tod führen können.

Therapie:

  • Blutstillung
  • gerinnungsfördernde Mittel
  • evtl. Operation.

Prognose:

  • Ungünstig.

Zwerchfellhernie (Hiatushernie)

Die Durchtrittsöffnung der Speiseröhre durch das Zwerchfell ist erweitert. Dadurch kann ein Stück Magenwand in den Brustraum gleiten.

Ursache:

  • Veranlagung

Symptome:

  • Schmerzen durch Einklemmung der Magenwand (im Röntgenbild sichtbar)
  • Schmerzen, besonders nach dem Essen oder im Liegen durch Rückfluss von Magensaft in die Speiseröhre
  • oft Angina pectoris-ähnliche Beschwerden
  • Entzündung der Speiseröhre
  • Blutungen
  • Würgen, Schluckauf.

Therapie:

  • Sitzen nach dem Essen
  • Hochlagern des Oberkörpers beim Schlafen
  • evtl. operative Behandlung.

 

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.