Lexikon N

Medizin und Kosmetik +++ 'Non Skalpell Vasektomie', 'Neurodermitis', 'NMF'

Die Nekrose ist ein örtlicher Gewebstod, ein Absterben von Organen oder Organteilen, während die umgebenden Zellen und Organteile weiterleben.

Nematoden heißen auf griechisch die Fadenwürmer. Infektiöse Larven  werden über den Mund mit der Nahrung aufgenommen.

Die Neurasthenie ist gekennzeichnet durch das Nebeneinander von krankhafter Erregbarkeit der Psyche und krankhafter Erschöpfbarkeit. Sie kommt vor bei Depressionen, nach längerem Schlafentzug und gelegentlich bei Schizophrenie.

Die Neurodermitis ist eine juckende, chronisch entzündliche Hauterkrankung, die nicht ansteckend ist. Die Neurodermitis nennt man auch atopisches oder endogenes Ekzem.

Die Neurose ist eine psychische Erkrankung mit abnormen Erlebnisreaktionen. Durch einen inneren Konflikt kommt es zu einer abnormen Entwicklung mit Verselbständigungstendenz. Das innerlich widersprüchliche Reagieren führt zu einem Leidenszustand der Persönlichkeit, die sich in neurotischen Symptomen äußert.

Niacin ist Nicotinsäure und wird zu den Vitaminen gerechnet, obwohl es kein Vitamin im eigentlichen Sinne ist, da es im Organismus aus Tryptophan gebildet werden kann.

Niedriger Blutdruck (Hypotonie) ist eine Kreislaufkrankheit bzw. Kreislaufschwäche.

 Eine Nierenkrankheit gehört zur Gruppe der Erkrankungen der Niere und Harnwege.

Nissen die Chitinhüllen der Läuseeier. Siehe auch Läuse.
NMF ist die Abkürzung für natural moisturizing faktor. Das ist ein natürlicher Feuchthaltefaktor, der in der Lage ist, die in der Hornhaut vorkommende Feuchtigkeit zu speichern. Feuchthaltefaktoren kommen in kosmetischen Cremes vor als Milchsäure, Aminosäuren oder Harnstoff.
Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.