Falten sind sichtbare Linien im Gesicht oder am Körper. Altersfalten entstehen durch Degeneration des Bindegewebes und seiner Fasern. Hinzu kommt ein Schwund der Fettpolster und ein Feuchtigkeits- und Fettverlust. Mimische Falten können auch schon in jungen Jahren entstehen.

Beispiele sind Querfalten auf der Stirn, die senkrechten Falten über der Nasenwurzel oder die Lachfältchen im Augenwinkel. Sie graben sich in die Haut durch das Zusammenziehen der darunterliegenden Muskulatur. Trockenheitsfalten sind Knitterfältchen, die durch die Austrocknung der Hornschicht zustande kommt.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.