Lexikon F

Medizin und Kosmetik +++ 'Frauenkrankheit', 'Falten', 'Fehlernährung'

Die Fistel ist angeboren oder erworben. Dabei entsteht ein röhrenförmiger Gang zwischen Körperhöhlen und der äußeren und inneren Körperoberfläche.
Als Flatulenz bezeichnet man Blähungen, also eine Gasbildung im Magen-Darm-Kanal, hervorgerufen durch bestimmte Nahrungsmittel ( u.a. frische Backwaren, Kohl, Zwiebeln, Bohnen) oder Nahrungsbestandteile, die, ungenügend zerkleinert, im Darm gären. Siehe auch Colon irretable.
Als Fluor vaginalis bezeichnet man den Ausfluss aus den äußeren weiblichen Geschlechtsteilen. Ausfluss ist ein vieldeutiges, häufiges Symptom, dem sehr verschiedene Ursachen zugrunde liegen können.
Eine Follikulitis ist eine Haarbalgentzündung, die durch Bakterien verursacht wird und nicht ansteckend ist. Dabei sieht man ein gerötetes, schmerzhaftes Knötchen, eine von einem Haar durchbohrte Pustel.
Folsäure ist ein Vitamin des Vitamin-B-Komplexes. Sein Fehlen verursacht Anämie (Blutarmut), denn Folsäure ist besonders für die Blutbildung wichtig.

Als Fontanelle bezeichnet man eine Knochenlücke am kindlichen Schädel. Die große Fontanelle liegt zwischen Stirn und Scheitelbein, dort wo Kranz- und Pfeilnaht zusammenstoßen. Sie schließt sich im 2.-3. Lebensjahr. Die kleine Fontanelle liegt zwischen den Scheitelbeinen und dem Hinterhauptbein. Sie schließt sich im ersten Vierteljahr.

Eine Formuladiät ist ein pulverisiertes oder flüssiges Nährstoffkonzentrat mit verschiedenen Geschmacksrichtungen und Zusatz von Vitaminen und Spurenelementen zur Behandlung  der Fettsucht. Der Tageskaloriensatz beträgt etwa 900 Kalorien.

Eine Frauenkrankheit ist eine gynäkologische Erkrankung. Frauenkrankheiten betreffen den Zyklus, Abort, Fruchtbarkeit, Entzündungen und Geschwülste im Bereich der Geschlechtsorgane, die Gebärmutter und der weiblichen Brust. Das zuständige Fachgebiet ist die Frauenheilkunde (Gynäkologie), das auch den gesunden Ablauf einer Schwangerschaft unterstützt.

Bei der Frischzellentherapie werden zur Regeneration und Revitalisierung des Körpers Frischzellen meist tierischen Ursprungs in den Körper gespritzt. Diese Gewebeextrakte sollen den Stoffwechsel anregen.

Eine Frostbeule (Pernio) entsteht unter der Einwirkung von Kälte und Feuchtigkeit. Zu enge Schuhe und Handschuhe fördern das Entstehen von Frostbeulen, da sie das Einströmen des Blutes in die Kapillaren der Gliedmaßen behindern und so Durchblutungsstörungen an den Händen und Füßen hervorrufen.

Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.