Zu den Ohrenkrankheiten gehören alle Krankheitsbilder bezüglich des Ohrschmalz, des Mittelohrs, des Innenohrs und des Gleichgewichtssystems.

Krankheiten des äußeren Ohrs

Ohrschmalzpfropf

Ursache:

  • Von den Talgdrüsen gebildetes Ohrenschmalz bleibt, evtl. durch ungeschickte Reinigungsversuche, im Gehörgang liegen und kann diesen völlig verstopfen.

Symptome:

  • Schwerhörigkeit, oft plötzlich auftretend, z. B. nach Eindringen von Wasser in den Gehörgang (Kopfwäsche)
  • evtl. Ohrensausen und Schwindel.
Lesen Sie bitte unterhalb der Anzeige weiter

Therapie:

  • Ausspülen des Gehörgangs mit körperwarmem Wasser, evtl. nach vorherigem Aufweichen mit Wasserstoffsuperoxyd oder Glyzerin,

Krankheiten des Mittelohrs

Akute Mittelohrentzündung

Ursache:

  • Verschiedene Erreger, die durch die Ohrtrompete oder auf dem Blutweg ins Mittelohr gelangen.

Symptome:

  • Meist hohes Fieber
  • starker klopfender Ohrschmerz
  • Schwerhörigkeit
  • schleimiges, später eitriges Sekret in der Paukenhöhle, das das gerötete Trommelfell gegen den Gehörgang vorwölbt.
  • Bei Durchbruch des Trommelfells fließt das Sekret durch den Gehörgang nach außen ab, und der Schmerz hört auf.

Komplikationen:

  • Entzündung des Warzenfortsatzes
  • Innenohrentzündung.

Therapie:

  • Wärme (evtl. Kälte)
  • Nasen- und Ohrentropfen zur Abschwellung
  • Schmerzmittel
  • Antibiotika
  • evtl. künstlicher Trommelfelldurchbruch durch kleinen Schnitt
  • keine Flugreisen.

Chronische Mittelohrentzündung

Die Chronische Mittelohrentzündung kommt mit schleichendem Beginn oder nach akuter Mittelohrentzündung.

Symptome:

  • Loch im Trommelfell mit wiederholter Sekretion nach außen
  • Schwerhörigkeit
  • evtl. Zerstörung der Gehörknöchelchen.

Therapie:

  • Oft Operation nötig.

Otosklerose

Ursache:

  • Verknöcherung der Steigbügelfußplatte im ovalen Fenster, besonders oft bei Frauen zwischen 30 - 40 Jahren vorkommend.

Symptome:

  • Schwerhörigkeit

Therapie:

  • Operation.

Krankheiten des Innenohrs

Innenohr-Schwerhörigkeit

Taubstummheit (angeborene Gehörlosigkeit)

Ursache:

  • Schädigung während der Schwangerschaft (z. B. durch Röteln der Mutter)

Therapie:

  • Taubheit nicht heilbar, Stummheit durch spezielle Schulung behebbar. Verständigung durch Ablesen von den Lippen und spezielle Zeichensprache.

Altersschwerhörigkeit

Ursache:

  • Degeneration der Sinneszellen, Beginn meist um etwa 65 Jahre, Ausmaß sehr variabel.

Symptome:

  • Schwerhörigkeit besonders für hohe Töne starke Empfindlichkeit gegen störenden Lärm von außen.

Therapie:

  • Heilung nicht möglich, evtl. Erleichterung durch Hörapparat.

Lärm-Schwerhörigkeit

Ursache:

  • Schädigung des Innenohrs durch starken Lärm bei Kanonieren, Kesselschmieden, Disc-Jockeys usw.

Symptome:

  • Schwerhörigkeit für ganz bestimmte Frequenzbereiche.

Therapie: 

  • wie oben.

Prophylaxe:

  • Gehörschutz.

Schwindel

Ursachen:

  • Erkrankungen des Innenohrs führen zu Drehschwindel
  • Blutarmut und Kreislaufstörungen (zu hoher oder zu niedriger Blutdruck)
  • Krankheiten des Zentralnervensystems, insbesondere des Kleinhirns (Geschwülste, Epilepsie, Arteriosklerose, Migräne usw.)
  • Sehstörungen.

Symptome:

  • Gefühl des gestörten Gleichgewichts, oft mit Schweißausbrüchen, Übelkeit und Erbrechen.

Therapie:

  • Je nach Ursache.

Buchliste: Ohrenkrankheit
Der obige Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose.